11. Tag der Rauhnächte: Montag, 31.12.18

Wir nähern uns dem Ende der Rauhnächte. Heute heißt es für uns alle noch mal, so richtig tief abzutauchen. Den Skorpion können wir am besten erfahren, wenn wir uns mit „Haut und Haaren“ auf ihn einlassen. Halbe Sachen gibt es hier nicht. Das ist nicht immer angenehm – aber immer spannend!

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den NOVEMBER und die SKORPION – Energie. 

Das Thema des Skorpions lautet: 

INTENSITÄT  

„ICH WILL DEN DINGEN

AUF DEN GRUND GEHEN“

Ätherische Öle:

Patchouli, Jasmin, Ylang-Ylang, Immortelle 

Musik :

Beethoven : 5.Symphonie

Willibald Gluck :  Orfeo ed Eurydice

Einstürzende Neubauten : Sehnsucht

 Jeff Buckley : Hallelujah

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich mich ganz in die SKORPION – Energie begebe ?


Zuerst gibt’s mal wieder unerlöste Qualitäten:

Misstrauen, Verschlossenheit, Eifersucht, Suchtverhalten, Leistungszwänge, Triebhaftigkeit, Sexbesessenheit, Sadismus, Masochismus, Machtbesessenheit, Leiden schaffen und Leid suchen, im Leid suhlen, Exzesse, Besessenheit, Fanatismus, Unruhe stiften, Kritik und Zynismus aus Prinzip, Verbohrtsein, Fixationen, Hass, Hassliebe, Selbstzerstörungstrieb, Märtyrertum, Handeln ohne Rücksicht auf Verluste, Machthunger, Heimtücke, Verschlagenheit, Rachegelüste, Brutalität, Verletzen und Zerstören, schwarze Magie, Abhängigkeiten und Hörigkeiten, faule Kompromisse, Opferhaltung, Manipulation, Gewalt und Missbrauch, Angst- und Panikattacken…

Und hier dann erlöste Qualitäten:

Charisma, HeilerIn, TherapeutIn, SchamanIn, Hexe, weise Frau, Intensität, Mut und Kompromisslosigkeit, WahrheitssucherIn, psychologischer „TiefseetaucherIn“, weis(s)e Magie, Wandlung, Transformation, Leidenschaft, enorme Leistungsfähigkeit, konsequent, unbeirrbar, Verbindlichkeit, Verlässlichkeit, Eindringlichkeit, Gefühlsreichtum, Erotik und Sexualität, Durchdringen und Verschmelzen, Scharfsinn, Gespür, Exstase, Stirb und Werde-Prozesse, Regenerationsfähigkeit, die Dinge beim Namen nennen, Grenzfragen stellen, Tabus infragestellen, Evolution, in Grenzbereichen zuhause sein, vor denen viele Angst haben, Sterbebegleitung, GeburtshelferIn, über sich hinauswachsen können in Notsituationen, große Belastbarkeit in Extremsituationen… 

Während du dich heute skorpion-mässig beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper, dein Gefühl (hier ist der Skorpion voll in seinem Element – das sollte heute richtig gut gehen), dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff …

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers, alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe. Wahrscheinlich hast du es auch schon bemerkt, daß ab und zu ein Zettelchen standhaft das Verbrennen verweigert. Es lohnt sich, das, was auf diesem Zettel steht, genauer unter die Lupe zu nehmen!

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können. (Na, paßt noch was rein in eure Box oder mußtet ihr schon umsteigen auf ein größeres Gefäß  ;-)

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen . . .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Wie es damit weitergeht, das erfahrt ihr morgen)

Die Körperentsprechung des SKORPIONS ist das Becken, der Unterleib, die „Unterwelt des Körpers“.

Hier ist unsere Urvitalität, unsere Lebensfreude, unsere Lust und Lebendigkeit, unsere Sexualität zuhause .

Hier ist der Sitz unseres Selbst. Das 2. Chakra, auch Sakral-Chakra genannt – also das heilige Chakra – hat seinen Sitz zwischen Nabel und Schambein und heisst auf Sanskrit svadhisthanaSitz des Selbst. Ein gesundes zweites Chakra verwandelt Sex in Liebe und Romantik in Intimität.


Ich möchte jetzt einen außergewöhnlichen Text mit euch teilen, den ich vor einigen Jahren  entdeckt habe. (Leider weiß ich Verfasser oder Verfasserin nicht, und konnte ihn oder sie auch nicht ausfindig machen.)

DIE LUST

Die Lust ist die stärkste schöpferische Energieform für uns Menschen. Sie zu aktivieren, bedeutet eine enorme Verbesserung unserer schöpferischen Fähigkeiten. Der Ursprung der Lust entstammt der sexuellen Energie. Diese Energie ist der Urgrund deines Seins. Sie ist die Urkraft, deretwegen du auf die Erde gekommen bist. Sie ist das Fundament für alle Energieformen, die dich ausmachen. Die Lust zu unterdrücken bedeutet, dich selbst zu unterdrücken. Durch die permanente Unterdrückung der Lust hat die Menschheit nur einen Bruchteil der schöpferischen Fähigkeiten ausgebildet, die uns eigentlich zur Verfügung stehen würden. Diese Fähigkeiten zu aktivieren ist nicht schwierig.

Die Lust ist ein sehr starkes Instrument, wenn du deine Wahrnehmung bewusst auf ein gewünschtes Ereignis lenken willst. Sie bildet das Gegenstück zur Angst. Auch die Angst fokussiert deine Wahrnehmung sehr stark auf ein Ereignis – jedoch auf ein Unerwünschtes. Die Lust kann das Gleiche vollbringen. Nur richtet sich deine Wahrnehmung durch die Lust auf das Schöne im Leben. Deine Fähigkeiten zu verstärken, Lust zu leben, führt dazu, dass du dein Leben immer mehr dem Schönen zuwendest.

Deine Wahrnehmung richtet sich immer nach den stärkeren Antriebsimpulsen. Ist die Lust stärker als die Angst, wird sie dafür sorgen, dass nur noch die positiven Dinge in dein Leben treten.

Du kannst dein gesamtes schöpferisches Potential nur dann entfalten, wenn du nicht danach strebst, sondern es aus purer Lust am Vergnügen tust. Wenn es so ist, dass du eine Aufgabe erfüllen sollst, dann steht dir dein Leistungsstreben mit Sicherheit im Weg.


Wenn man das liest, dann wird schnell klar, warum die männer-dominierten Religionen dieser Welt den Unterleib und die Lust seit Jahrhunderten verteufeln. Hier sitzt die „wahre Magie des Lebens“. Hier sitzt unsere Schöpferkraft, unser wahres Potential. Hier ist der Sitz des GÖTTLICH WEIBLICHEN (die heilige Panther-Kraft nach schamanischem Weltbild).

Wenn wir davon abgeschnitten sind, ist es ein Leichtes uns an einen „Gott“ im Außen anzubinden und uns so gefügig zu machen.

Erobern wir uns unseren Unterleib zurück! Holen wir all die unterdrückte (Lebens-)Lust aus dem Kellerverlies heraus! 

Ich will euch nun einladen, eine wahrhaft intensive Erfahrung zu machen. Aber das wird nur funktionieren, wenn ihr euch so richtig tief, mit „Haut und Haar“ darauf einlasst. Mit „halbem Ohr“ wird’s  eher nix.

Hört hin mit allen Sinnen . . . schaut zu mit allen Sinnen . . . taucht ein in die Musik . . . taucht ein in die Bilder . . . spürt die „vibrations“ auf der Bühne . . . lasst die Klänge tief in euer Becken fliessen . . . spürt wie die Spannung steigt und steigt . . . haltet durch bis zum Höhepunkt . . . und geniesst dann die erlösende Entspannung :

„Ein JUCHITZER der mehr ist als Musik! Ein Juchitzer, der in der Seele umruehrt. Der nachdenken läßt … der unheimlich viel bewegt. Eine grossartige Komposition! Eine sagenhaft grossartige Interpretation! Ein kleines Meisterwerk auf allen Ebenen!“ (Kommentar dazu auf youtube)

Und wenn ihr mehr wollt, dann geht TANGO tanzen. Das ist der Tanz des Skorpions.  Hier könnt ihr höchste Intensität, Leidenschaft und absolute Kontrolle erfahren.

Und mal sehen, was heute der November-Engel noch so zu bieten hat: www.greuthof.de/engel_ziehen.php


Ich wünsche euch allen einen lustvollen letzten Tag des Jahres, einen „Guten Rutsch“ ins NEUE (ob mit oder ohne Tango) 
und einen kreativ-schöpferischen November 2019

Rita

ALLES  ODER  NICHTS 

 

PS :  Räuchern und – heute mal – lustvolles Träumen nicht vergessen

Und falls ihr nicht so gerne räuchert oder Räucherstäbchen verbrennen wollt, dann könnt ihr auch Orchideen-Sprays benutzen : https://www.healingorchids.de  

PSPS : Übrigens fordern „Skorpion“-betonte Kinder oft den Schatten des Umfelds heraus – ein Problem für „heilige“ Eltern.

Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

10. Tag der Rauhnächte: Sonntag 30.12.18

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den OKTOBER und die WAAGE – Energie

Das Thema der Waage lautet:
HARMONIE     –      „ICH  GLEICHE  AUS!“

Ätherische Öle:
Geranium, Rose, Magnolie, Neroli, Veilchen

Musik:
Frederic Chopin : Nocturnes

Joshua Bell : Voice of the Violin

Nick Cave & the Bad Seeds :  I need you

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich mich ganz in die WAAGE – Energie begebe ?


Zuerst gibt’s mal wieder unerlöste Qualitäten:

Ja-Sager, Nichtstuer, eitler Geck, Selbstverleugnung, Abhängigkeit,  Heuchler, Charmeur, eitel, selbstsüchtig wie ein Pfau, Unentschiedenheit, Scheinharmonie, Kopf in den Sand stecken, Konfliktscheu, Bequemlichkeit, Oberflächlichkeit, Jein-sagen, Konfrontationsschwäche, Schmeicheleien, Passivität, immer nett sein müssen, Flatterhaftigkeit, Ruhelosigkeit, Nachgiebigkeit, Verzärtelung, Mantel nach dem Wind hängen …

Und hier dann erlöste Qualitäten:

Schönheitsinn, Harmoniestreben, Ausgleich, Diplomatie, Liebenswürdigkeit, Kompromissbereitschaft, guter Geschmack, Anpassungsfähig, Charme, Ästhet, Suche nach Begegnung und geistigem Austausch, Kultiviertheit, Eleganz, Takt, Leichtigkeit, Freundlichkeit, Ausgewogenheit, Kunstsinn, Partnerschaft und Beziehung, Feingefühl, Gerechtigkeitssinn, Objektivität, Verbinden von Gegensätzen, Toleranz, die goldene Mitte finden, Offenheit, Toleranz und Klugheit, Achtsamkeit, heitere Gelassenheit

 

Während du dich nun waage-betont beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper, dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff …

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers, alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht hat die „Schütze-Energie“ mir noch nicht verraten. Lassen wir uns überraschen . . . )

 

Die Körperentsprechung des Waage-Prinzips sind die NIEREN und die HAUT.

Hier geht es geht um die Aufgabe, zu reinigen, zu entgiften, zu verschönern und zu berühren. Hautprobleme können evtl. damit zusammenhängen, dass die ganz frühen Kontakte in der Kindheit, die  über die Haut gehen, nicht dem entsprochen haben, was du gebraucht hättest.

Die Nieren symbolisieren Partnerschaften, aber auch Freundschaften und Mutter-Kind-Beziehungen etc. Unharmonische Beziehungen können schnell auf die Nieren schlagen.

Heute ist der Tag der Schönheit und der Tag der schönen Künste. Gehe zum Friseur, zur Kosmetikerin oder mach dir selbst eine schöne Gesichtspackung (tut übrigens auch Männerhaut gut). Lackiere dir die Fingernägel oder die Fußnägel, style dir die Haare etc. – was immer dir auch dazu einfällt . . .

Ziehe dir was Schönes an, „putz dich heraus“ und geh raus und zeig dich in deiner ganzen Pracht.

Wenn das nicht so dein Ding ist, dann gehe in eine Kunstausstellung, ins Museum, in ein Konzert oder mache es dir Zuhause gemütlich und schau dir einen schönen Bildband an. Tauche ab in die Bilder und geniesse die Farben und Formen mit allen Sinnen.

Und wenn auch das dich heute nicht reizen kann, dann gestalte dir spontan einen Raum in deinem Zuhause neu. Auch wenn es erst einmal nur in deinem Kopf passiert.

Lasse dich von deiner kreativen Phantasie inspirieren . . .

Und vergiß deinen Oktober-Engel nicht, der wartet hier auf dich: www.greuthof.de/engel_ziehen.php


Ich wünsche euch einen kreativen 10. Lostag und einen harmonischen 
OKTOBER 2019

Rita

Alle Begegnungen im Leben sind Spiegel,
sei bereit in diesen Spiegel zu schauen.

 TAT TWAM ASI  –  DAS  BIST DU 


PS :  Wie immer räuchern und träumen nicht vergessen

Und falls ihr nicht so gerne räuchert oder Räucherstäbchen verbrennen wollt, dann könnt ihr auch Orchideen-Sprays benutzen : https://www.healingorchids.de  

 

Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

9. Tag der Rauhnächte: Samstag, 29.12.18

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den SEPTEMBER und die JUNGFRAU – Energie

Das Thema der Jungfrau lautet:
ICH ANALYSIERE !“

Ätherische Öle:
Lavendel, Myrte, Minze, Jasmin, Olibanum

Musik:
Brahms : Ungarische Tänze

Dutch Swing College Band : Hello Dolly

Dexter Gordon : Tangerine

Beatles : Lady Madonna

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich ganz in die JUNGFRAU-Energie eintauche ?


Hier haben wir zuerst wieder ein paar unerlöste Qualitäten:

Pedanterie, Nörgelei, Kleinkrämerei, Prinzipienreiter, Grübelei, Ordnungswahn, kleinlich, kleinkariert, Kontrollzwänge, Über-Perfektionismus, obervernünftig, Misstrauen, Berechnung, Skepsis, Versachlichung und kalte Nüchternheit, Kontaktarmut, Selbstzweifel, Pessimismus, Gehemmtsein, Angst vor Chaos und unkontrollierbaren Situationen, sich im Detail verlieren, Phobien, Haarspalterei, Sparfimmel, Putzfimmel, Arbeitssucht, Reinheitswahn, Intoleranz, Ängste, übervorsichtig, spiessig, pingelig, engstirnisch, Hypochonder, Leistungsdruck . . . 

Und hier erlöste Qualitäten:

Sorgfalt, Pflichtbewusstsein, Ökonomie, Rationalität, Vorsorge und Planung, gesunde Vernunft, Detailliebe, Unterscheidungsvermögen, gesunder Perfektionismus, gesundes Pflichtbewußtsein, konstruktive Kritik, Praxisbezogenheit, Fleiss, Selbstdisziplin, Systematik, Ordnungsliebe, Rituale, Hingabe, Helfen und Heilen, soziales Engagement, einer Sache dienen können, Fleiss, Feinheit und Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Exaktheit, abwägen, Geschick, kluge Voraussicht, Unterscheidungsfähigkeit. . . 


Während du nun jungfräulich beduftet und beschallt wirst, lass dir jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff .

(Und wie ich die Jungfrau kenne, wird sie das heute wohl sehr genau und akribisch tun, zumindest was den Körper und den Verstand betrifft  ;-)

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht so gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel. Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren. Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen . . .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht hat die „Schütze-Energie“ mir bislang noch nicht verraten. Lassen wir uns überraschen . . . )

Die Körperentsprechung des Jungfrau-Prinzips ist der DARM und der VERDAUUNGSTRAKT.

Hier geht es um Aufnahme, Verwertung und Loslassen. Sowohl auf der stofflichen, als auch auf der feinstofflichen Ebene. Alles, was wir „Aufnehmen“, ob das nun stoffliche Nahrung ist oder ein Sinneseindruck oder eine Erkenntnis, muss irgendwie verdaut und verarbeitet werden. Und genau wie unsere Nahrung zuerst analysiert wird und dann entschieden wird, was der Körper braucht oder was er nicht braucht, was gut für ihn ist und was schlecht für ihn ist, so müssen auch Informationen und Lebensthemen verarbeitet und integriert werden.

Angst macht Durchfall („Schiss haben“) und zu Verstopfung kommt es, wenn wir an allem festhalten wollen und nicht loslassen können.

Hier eine sehr effektive und praktische Loslass-Übung, die dich in einen sehr zufriedenen Zustand hineinkatapultieren wird, was deinem Verdauungstrakt dann mit Sicherheit auch zugute kommt:

Such dir zuhause irgendeinen Schrank aus und fange an auszumisten. Nimm jedes Stück in die Hand und entscheide bewusst, ob du es wirklich noch brauchst, oder nicht. Beobachte dich dabei. Fällt es dir schwer loszulassen? Bist du ein Horter und Sammler? Denkst bei allem : „Ach, das könnte ich doch noch irgendwann mal wieder gebrauchen?“

Mach dir bewusst, dass es immer wieder wichtig ist, Dinge loszulassen, damit Raum für Neues entstehen kann. Wenn deine Schränke, deine Wohnung, dein Haus, dein Kopf, dein Darm vollgestopft sind mit „Kram“, und immer wieder mehr dazukommt, dann fängt irgendwann alles an zu „faulen“ und zu „gären“ . So ist das nun mal . . .

Mache heute ganz bewusst Platz für das kommende Neue Jahrauf allen Ebenen – denn das wird dir mit Sicherheit jede Menge neuen „Kram“ in Haus bringen wollen – auf allen Ebenen!

Und als Belohnung für deinen Fleiss (die Jungfrau liebt das) gibt es dann ein Engelkärtchen :

Unter www.greuthof.de/engel_ziehen.php wartet dein SEPTEMBER-Engel schon auf dich.

Vergnügtes Räumen an diesem 9. Lostag und einen farben-frohen, aufgeräumten SEPTEMBER 2019 wünscht euch

Rita

DEIN KÖRPER LÜGT NICHT !

 

PS :

Heute hat die perfektionistische Jungfrau leider nicht ihren    perfekten Blog bekommen.  Irgendein/e  Hacker/in hat dazwischengefunkt und hat mir gestern Abend das Setzen sehr schwer gemacht. Letzendlich  konnten wir dann auch nicht mehr alle Fotos hochladen, die eigentlich hätten erscheinen sollen.  Aber es  hätte viel schlimmer kommen können . . . 

Zum  Glück haben wir „gute Geister“ an unserer Seite (DANKE  Jörg !!!), die uns in kniffligen IT-Fragen immer wieder zur Seite stehen  🙂

 


Quellen:

R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

8. Tag der Rauhnächte : Freitag, 28.12.18

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den AUGUST und die LÖWE – Energie

Das Thema des Löwen lautet:
LEBENSFREUDE      „ICH BIN WIE ICH BIN !“

Ätherische Öle:
Jasmin, Neroli, Blutorange, Cistrose

Musik:
Beethoven : Tripelkonzert 

Gaetano Donizetti : L’elisir d’amore

Adriano Celentano-Una festa sui prati


Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich ganz in die LÖWE – Energie eintauche?


Zuerst, wie immer ein paar unerlöste Qualitäten:

Egoismus, Egozentrik, Prunksucht, Selbstherrlichkeit, Grossspurigkeit, Prahlerei, Überheblichkeit, Arroganz, eitle Selbstgefälligkeit, Geltungssucht, protzen, falscher Stolz, Angeberei, Größenwahn, Machthaberei, Willkür, übertriebenes theatrales Gehabe, seine Schau abziehen, Applaushascherei, Vergnügungssucht, Tyrannei, Spielsucht, Verschwendungssucht, eingebildet, Grosskotz, Besonderheitsansprüche, Konkurrenzkampf, Unduldsamkeit, Egodominanz, aufgeblasener Gockel, Selbstüberschätzung, Diva-Probleme, immer im Mittelpunkt stehen müssen . . .

Und hier erlöste Qualitäten:

Kraft und Ausstrahlung, Herzlichkeit, Wärme, Selbstbewusstsein, Selbstzentriertheit, Edelmut, Heldenmut, Grossmut, Grosszügigkeit, Organisationstalent, Anführer mit grossem Herz, machtvolle und kraftvolle Gelassenheit, Offenheit, Ehrlichkeit, Direktheit, Vitalität, Furchtlosigkeit, sonniges Gemüt, schöpferische Vitalität, Kreativität, Präsenz, Entschlossenheit, starkes Vorbild, Kinder- und Tierliebe, Würde, Willenskraft, Risikofreude, Glückskind, Lebensfreude, Lebenslust, Lebensbejahung, Tatendrang, Charisma, sein ganzes Potential authentisch leben …

Während du nun löwe-mäßig beduftet und beschallt wirst, lass dir jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff … 

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel. Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale .

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es sein. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren. Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle wieder über Nacht nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen . . .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht, hat die „Schütze-Energie“ mir bislang noch nicht verraten. Lassen wir uns überraschen . . . )

Die Körperentsprechung des Löwe-Prinzips ist das HERZ.

Viele Herzkranke haben sich selbst und ihre eigene Spiritualität vergessen. In ihnen keimen Glaubenssätze wie Erst wenn alle um mich herum glücklich sind, dann darf auch ich glücklich sein oder Erst wenn ich wohlhabend bin, bin ich auch was wert. Es mangelt an Selbstliebe, da kein Urvertrauen angelegt ist. Man tut immer mehr für die anderen, als für sich selbst, um sich Sicherheit und Zugehörigkeit zu verschaffen.

Bedingungslose Liebe, Gutes tun ohne Erwartung, sich selbst genauso lieben, wie die anderen, all das ist die beste Prophylaxe für ein starkes und gesundes Herz.

Und natürlich lachen … LACHEN IST DIE ALLERBESTE  MEDIZIN!

Vielleicht könntest du dir heute ja mal einen richtig komischen Film anschauen, wo du alles um dich herum vergessen kannst und du einfach nur noch herzhaft lachen kannst. Hier eine Empfehlung auszusprechen ist sehr schwierig. Was der eine urkomisch findet, das ist für den anderen überhaupt nicht witzig. Vielleicht erinnerst du dich ja an einen Film oder ein Buch, wo du dich irgendwann mal gekringelt hast vor Lachen . . .

Sollte dir aber heute so gar nicht nach Lachen zumute sein, sondern eher etwas schwer ums Herz, dann lege dir deine Lieblingsmusik auf und tanze…tanze …mach es wie Alexis Zorbas und tanze…tanze  dir deine Seele wieder frei !


Und vielleicht hast du ja auch noch Lust auf einen AUGUST-Engel  www.greuthof.de/engel_ziehen.php


Ich wünsche euch heute von ganzem Herzen einen lustigen 8. Lostag und einen LUST-vollen, sonnigen AUGUST 2019

Rita

„LEBE ! LIEBE ! LACHE !“

P.S: Räuchern und träumen nicht vergessen.

Und falls ihr nicht so gerne räuchert oder Räucherstäbchen verbrennen wollt, dann könnt ihr auch Orchideen-Sprays benutzen : https://www.healingorchids.de


Quellen:

R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

7. Tag der Rauhnächte : Donnerstag, 27.12.18

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den JULI und die KREBS – Energie

Das Thema des Krebs lautet: 

GEBORGENHEIT  und „ICH FÜHLE !“

Ätherische Öle:

Kamille, Iris, Jasmin, Geranie, Tonka

Musik :

Beethoven : 5. Klavierkonzert

Frederic Chopin : Preludes

Miles Davis : Kind of Blue

Dinah Shore & Ella Fitzgerald : Sentimental Journey (bis 1:40)

Adi Shakti Mantra

Falls ihr Lust habt ein bischen mitzusingen, hier der Text :

Adi Shakti, Adi Shakti, Adi Shakti, Namo Namo Sarab Shakti, Sarab Shakti, Sarab Shakti, Namo Namo Pritham Bhagvati, Pritham Bhagvati, Pritham Bhagvati, Namo Namo Kundalini Mata Shakti, Mata Shakti, Namo Namo

„FIRST FORCE OF ALL CREATION – TO YOU I BOW – DIVINE FORCE EVERYWHERE – TO YOU I BOW – CREATOR FORCE PRIMAL FORCE – TO YOU I BOW – RISING UP DIVINE MOTHER – TO YOU I BOW . . . „

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich mich ganz in die KREBS – Energie begebe ?

Zuerst gibt’s mal wieder unerlöste Qualitäten:

Bedürftigkeit, Launen und Stimmungsschwankungen, Empfindlichkeit, das ewige Kind, übertriebene Sentimentalität, unerfüllte Erwartungen, schnelles Beleidigtsein und Schmollen, psychische Labilität, Unselbstständigkeit, Heimweh, in Abhängigkeiten und Symbiosen festhängen, Mutterkomplex, Überfürsorge, in Selbstmitleid schwelgen, Übermutter, irrationale Ängste, Angst vor Blamage und Bloßstellung, sich emotional treiben lassen und äußerlich antriebslos bleiben, schwankend und inkonsequent handeln, sich in Phantasien und Traumwelten flüchten, Kitsch, Paschaallüren, nur die harte Schale zeigen, sich verpanzern, Dominanzhaltung zum Schutz, keine Verantwortung übernehmen wollen, andere für sich sorgen lassen, jammern, sich zu schnell an andere anpassen, grosse Verletzlichkeit…

Und hier dann erlöste Qualitäten:

Warmherzigkeit, Zärtlichkeit, Geborgensein, Fürsorge und Pflege, Mütterlichkeit, Weichheit, Aufnahmefähigkeit, Gefühlstiefe, Sensibilität, Empfänglichkeit, seelische Kraft, Wärme und Schutz, Naturverbundenheit, Ursprünglichkeit, Gemütlichkeit, Romantik, Einbildungskraft, Traumkraft, Medialität, Häuslichkeit, Familiensinn, liebevolles Versorgen, lebendige Phantasie, Ahnungsvermögen, gutes Gedächnis und Erinnerungsvermögen, einfühlsame Hingabe, Mitgefühl, Fruchtbarkeit, Herzlichkeit, Heimatgefühl, lebendige kreative Innenwelt, gutes Bauchgefühl, Kuscheln, inspirierter Künstler, Empfindsamkeit…

Während du dich heute krebs-mässig beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl (hier ist der Krebs in seinem Element – das sollte heute eigentlich ganz gut gehen), dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff …

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht hat die „Schütze-Energie“ mir bislang noch nicht verraten. Lassen wir uns überraschen . . . )


Die Körperentsprechungen des Krebs-Prinzips sind

  • der MAGEN.

Und hier geht es weniger um das leibliche Wohl, als um Seelennahrung. Wenn liebevolle Zuwendung, Verständnis, Fürsorge, Urvertrauen, Sicherheit und Geborgenheit, Mütterlichkeit fehlen, oder wenn es zu emotionalen Verletzungen in diesen Bereichen kommt, dann bekommen wir oftmals Magenprobleme .

  • die MUTTERBRUST.

Die Muttermilch versorgt das Neugeborene mit den notwendigen ätherischen und wärmenden Kräften für die neu inkarnierte Seele, um sich sicher und beschützt zu fühlen, um sich weiter zu inkarnieren und das individuelle Blueprint in die physische Welt zu bringen. Sind wir als Säuglinge nicht in den Genuß von Muttermilch gekommen bzw. gab es keine innige, liebevolle Präsenz unserer Mutter, dann fehlt uns oftmals eine entscheidende Anbindung an unser Menschsein hier auf dieser Erde. 

Wichtig ist auch, daß wir die artgerechte Milch bekommen: Menschenmilch für den Menschen (Kuhmilch für die Kuh). Viele Nichtgestillte und mit Flaschennahrung (Ersatznahrung) großgewordene Menschen klagen über ein mangelndes Selbstwertgefühl, daß oftmals angedockt ist an den unbewußten Glaubenssatz: Ich bin es nicht wert, die RICHTIGE Milch zu bekommen, für mich gibt es nur „Ersatzmilch“. Und  sie haben dann ein Leben lang das Gefühl, ich muß mich immer mit dem Zweitbesten zufriedengeben.

Wichtig ist, daß wir – sobald wir erwachsen sind – erkennen, daß wir diese innere Sicherheit nun in uns SElBST finden müssen, anstatt sie immer wieder (vergeblich) im Aussen zu suchen.

WIR sind nun die entscheidende Instanz für unser Inneres Kind. WIR müssen die Verantwortung übernehmen und ihm all das geben, an was es ihm bis heute mangelt. Es ist fatal, unbewußt all das von unserem Partner oder unserer Partnerin zu erwarten. Das schrottet auf Dauer jede Beziehung.

Aus diesem Grund ist heute der Tag des Inneren Kindes. Ihm widmen wir  unsere Aufmerksamkeit.

Schenke ihm ein wenig deiner kostbaren Zeit und sei ganz präsent . Spüre, was ihm gerade heute fehlt, was es braucht, damit es ihm gut geht. Kuschele dich auf die Couch oder auch ins Bett. Mach dir einen Kakao. Koche dir Schokoladenpudding mit Sahne. Iss deine Lieblingskekse oder backe dir  deinen Lieblingskuchen. Ein grosser Becher Eiscreme ist auch nicht schlecht. Schau dir deinen Lieblingsfilm an. Lies ein wenig in deinem Lieblingsbuch. Schau dir alte Fotoalben an.

Lächle dem Kind in dir liebevoll zu und sag zu ihm „SCHÖN, DASS DU DA BIST – DU BIST MIR SEHR WICHTIG!“

Und dann suche mit ihm zusammen deinen JULI-Engel aus. Kinder lieben Engelwww.greuthof.de/engel_ziehen.php


Ich wünsche euch allen einen kuschligen 7. Lostag und einen warmen

und Liebe-vollen JULI 2019

Rita

Nicht was wir erleben,
sondern wie wir empfinden,
was wir erleben,
macht unser Schicksal aus

Marie v. Ebner-Eschenbach

PS : Ist euch auch schon aufgefallen, daß es manchmal beim Verbrennen ganz hartnäckige Zettel gibt, die einfach nicht auf einmal abfackeln wollen ? Merkt euch, was darauf gestanden hat und schaut euch das Thema  in aller Ruhe an. Zieht vielleicht  eine Engelkarte, eine Tarotkarte oder was auch immer, um dieses Thema für euch zu erhellen . . . und dann macht einen neuen Zettel und übergebt ihn wieder den Flammen . . .

PSPS :  räuchern und träumen nicht vergessen.

Und falls ihr nicht so gerne räuchert oder Räucherstäbchen verbrennen wollt, dann könnt ihr auch Orchideen-Sprays benutzen : https://www.healingorchids.de

 

Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

 

6.Tag der Rauhnächte: Mittwoch, 26.12.18

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den JUNI und die ZWILLINGE – Energie.

Das Thema der Zwillinge lautet:
KOMMUNIKATION und „ICH DENKE! ICH WEISS!“

Ätherische Öle :
Minze, Zitrone, Verbena, Sandelholz

Musik :
Miles Davis  (Thelonious Monk:  The Complete Prestige Recordings) 

Edouard Lalo : Symphomnie espaniole

Bob Dylan : Don’t think twice


Bachblüten
:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich mich in die Zwillinge – Energie begebe?

Hier nun zuerst wieder die unerlösten Qualitäten:

Zweifler, Oberflächlichkeit, Widersprüchlichkeit, Schwatzhaftigkeit, Vorwitz, lästern, Klatschmaul, Listigkeit, Lügnerei, Unehrlichkeit, Neugierde, Redseligkeit, Sprunghaftigkeit, schnell interessiert und wieder desinteressiert, Rastlosigkeit, Zerfahrenheit, Unentschlossenheit, Stress und Durcheinander, nichts verpassen können, sich verzetteln, Opportunismus, Berechnung und Kalkül, nicht anecken und sich immer herausreden können, Standpunktlosigkeit, Unschlüssigkeit, Hochgezüchteter Intellekt, Wortgefechte, innerer Zwiespalt und Zerrissenheit, sich nicht festlegen wollen, Laxheit wechselt mit moralischer Strenge, Schwarz-und Weiß-Malerei, innere Spiegelfechterei, Intoleranz gegen alles Nicht-Reale, immer im Widerspruch, Nachplappern, distanzierter Small Talk, Übervernünftig, Oberflächlichkeit, Unverbindlichkeit, braucht Abwechslung – immer wieder was Neues, schnell gelangweilt, keine Ausdauer, Unzuverlässigkeit, geistige Überaktivität, innere Unruhe, mentale Übersteuerung, plappernder Verstand, Zynismus

Und die erlösten Qualitäten 

Wissensvermittler, Lehren und Lernen, Vielseitigkeit und Interessiertheit, Leichtigkeit, Liebenswürdigkeit, Schnelligkeit, Kommunikation und Kontaktfreude, Informationen sammeln und verteilen, intellektuelle Fähigkeiten, Klugheit, Logik, organisieren und handeln, Ausdruckskraft in Wort und Schrift, Witz und Verstand, Fleiss, Spritzigkeit, Findigkeit, Geschäftstüchtigkeit, Fortschrittlichkeit, Geschick und Wendigkeit, Geselligkeit, Geschwisterlichkeit, jugendliche Frische, modernes Leben und Bildung, Neutralität, Diplomatie, Informationsvermittler, Diskussionsfreude, erfassen von Gegensätzen, Kontaktevermittler, Flexibilität und Beweglichkeit, Dialogfähigkeit, Kompromissbereitschaft, geistige Toleranz

Während du dich heute nun zwillinge-mässig beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper, dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff . . .

Manch eine/r von euch wird vielleicht merken, dass es heute gar nicht so leicht fällt, „bei der Sache zu bleiben“ . Tausend Dinge schwirren im Kopf herum…

„Jeden Tag dasselbe… diese blöden Rauhnächte gehen mir langsam auf den Geist… langweilig…ich brauch mal wieder was Neues… eigentlich habe ich ja gar keine Zeit für diesen Kram…“

Die Stimme in deinem Kopf gibt einfach keine Ruhe … und das wird so weitergehen und weitergehen … vielleicht machst du ja halbherzig schnell weiter, weil du zu denen gehörst, die immer alles zuende bringen müssen, was sie angefangen haben … oder du fängst an, dich abzulenken … schnell mal noch Emails checken … schnell mal noch zu facebook … schnell mal noch ein paar sms schreiben … machst hier und da … und verzettelst dich mal wieder….

Was es in solchen Momenten braucht, sind klare Entscheidungen !

Und falls du dich dafür entschieden hast weiterzumachen, trotz aller Stimmen in deinem Kopf 😉 schreibe  – wie immer – alle Begriffe, die sich innerlich nicht so gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, jeweils wieder auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach, eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es sein. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht hat die „Schütze-Energie“ mir bislang noch nicht verraten. Lassen wir uns überraschen . . . )


Die Körperentsprechung des Zwillinge-Prinzips ist die LUNGE. Die Lunge hat mit Austausch und Kommunikation zu tun. Sie symbolisiert das Geben und Nehmen der Menschen untereinander. Sind Geben und Nehmen ausgeglichen, entsteht freudvolle Kommunikation. Fehlt der Ausgleich, dann werden nicht nur andere Menschen abgelehnt, sondern auch das Leben selbst. Mit dem Einatmen lassen wir das Leben in uns hinein und mit dem Ausatmen geben wir ihm etwas zurück. Interessant ist, dass in der chinesischen Medizin die Lunge die Mutter des Darms ist. Wenn also Geben und Nehmen im Ausgleich sind, dann können unsere Erfahrungen auch „verdaut“ und integriert werden.

Keine Ahnung, nach was euch heute ist ? Ich jedenfalls werde ganz einfach einen schönen Waldspaziergang machen. Ganz im Hier und Jetzt, in der kühlen frischen Luft – auch wenn im Havelland heute die Sonne fehlt –  und mich ganz bewusst auf meinen Atem konzentrieren.

Einatmen – Pause – Ausatmen – Pause – Einatmen – Pause – Ausatmen –  Pause . . . . . 

… auch wenn das ganz schön langweilig ist  😉

Aber zuvor bin ich dann doch noch ganz neugierig auf meinen JUNI-Engel. Den will ich mir auf keinen Fall entgehen lassen: www.greuthof.de/engel_ziehen.php

Ich wünsche euch von ganzem Herzen einen entscheidungsfreudigen 6. Lostag und einen JUNI 2019 voller Leichtigkeit . . . und voller Schmetterlinge

Rita

Jede Aussage über diese Welt ist
genauso richtig,
wie sie falsch ist

Zitat aus „Der tiefe Brunnen“


PS: Räuchern und Träumen nicht vergessen

 

Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

5.Tag der Rauhnächte: Dienstag, 25.12.18

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den MAI und die STIER – Energie.

Das Thema des Stiers lautet : „ICH HABE / ICH BESITZE“

Ätherische Öle:

Rose, Patschouli, Ylang-Ylang, Jasmin

Musik:

Sergej Rachmaninov : 1.  Klavierkonzert

Edvard Grieg : Klavierkonzert Op. 16

Igor Stravinsky : Le sacre du printemps

Crosby, Stills & Nash : Our house

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seines geht es, wenn ich mich heute in die Stier-Energie begebe ?

Hier zuerst wieder die unerlösten Qualitäten:
Materielles Verhaftetsein, Besitzgier, Neid, nicht loslassen können, Sturheit, Halsstarrigkeit, Trägheit, Faulheit, Unbeweglichkeit, Bequemlichkeit, Genusssüchtigkeit, Lüsternheit, Triebhaftigkeit, Eifersucht, Habgier, Geizhals, Misstrauen, sinnloses Horten, Unnachgiebigkeit, Eigensinn, Dogmatismus, starre Zweckhaftigkeit, Unbelehrbarkeit, Traditionszwänge, unzeitgemäßer Konservatismus, nicht handeln und nichts verändern wollen, passiver Widerstand gegen alles Fremde, plötzliches Ausbrechen in Gewalt, von der braven Kuh zum wilden Stier werden, Jähzorn, Fettpolster als Abgrenzung gegen die Umwelt, nachtragend

Und die erlösten Qualitäten:
Erdverbundenheit, Bodenständigkeit, Nützlichkeit, Produktivität, konservieren, sammeln, haushalten, Aufbau und Formgestaltung, Traditionssinn, Verwurzelung, Ruhe, Stabilität, Sicherheit, Vertrauen, Zuverlässigkeit, Treue, Naturverbundenheit, Geduld und Gründlichkeit, Beständigkeit, Ausdauer, Langlebigkeit, Zentriertheit, Praxisbezogenheit, Körperbewusstsein, Realitätssinn, Sinnlichkeit, Zärtlichkeit, Mütterlichkeit, Ernährungsbewusstsein und Genussfreude, Instinkt, Lebenslust, Fruchtbarkeit, Dienstbereitschaft, Friedfertigkeit, Selbstgenügsamkeit, Einfachheit, Natürlichkeit, Gutmütigkeit

Während du dich heute einmal sinnlich stier-mässig beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.
Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff . . .

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.
Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.
Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.
Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic. Lasse einfach geschehen.

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht hat die „Schütze-Energie“ mir bislang noch nicht verraten. Lassen wir uns überraschen . . . ).

Das alles dürfte dir heute nicht weiter schwer fallen, denn der „Stier“ ist ein Gewohnheitstier und wir machen das ja jetzt immerhin schon seit 5 Tagen. Der Stier liebt das.

Die Körperentsprechungen des Stiers-Prinzips sind Nacken und Schultern. Es geht u.a. um Tragfähigkeit, Belastbarkeit, übermässiges Ertragen und Aushalten. Eine innere rigide Haltung führt zu Halsstarrigkeit und Hartnäckigkeit. Eine zu starke Verwurzelung und ein zu grosses Sicherheitsbedürfnis führen dazu, dass unsere persönliche Weiterentwicklung und Wandlungsfähigkeit erstarrt und wir irgendwann versteinern.
Sicherheit geht immer auf Kosten unserer Freiheit !
Auch braucht der „Stier“ breite Schultern zum Tragen und Ertragen seiner irdischen Laster und Lüste.
Und auch das Nachtragen sollten wir hier nicht außer Acht lassen ! Alles was ich anderen nach-trage, muß ich schleppen. Es belastet MICH, macht MICH schwer und kostet MICH meine Kraft. Also :  Loslassen !!!

Was uns heute abend, nach allen Weihnachtsvöllereien, die der „Stier“ ja unendlich liebt, sehr gut tun würde, wäre eine ausgiebige Nackenmassage. Sollte sich niemand in deinem Umfeld dazu bereit erklären, dann lege dir ein heisses Kirschkernsäckchen, eine warme Bettflasche oder ein heisses Handtuch in den Nacken und öle ihn dir anschliessend mit einem wohlduftenden Öl gut ein und wickele ihn dann in einen kuscheligen Schal. Anschliessend gibt es dann noch einen feinen Glühwein und leckere Zimtwaffeln am offenen Kamin (lechz!) bzw. zur Not auch im Sessel an der Heizung  😉   enjoy it !

Der Stier will natürlich auch einen Mai-Engel haben . Also geht es in aller Gemütsruhe zuerst mal noch zu www.greuthof.de/engel_ziehen.php, bevor es dann doch zu gemütlich wird . . .

Bleibe dir selber treu

&  geniesse deinen 5. Lostag in vollen Zügen

In der Hoffnung auf einen wonniglichen Monat Mai 2019

Rita

 

PS : wie immer das Räuchern und Träumen nicht vergessen

Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

 

4.Tag der Rauhnächte: Montag, 24.12.18

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den APRIL und die WIDDER – Energie

Das Thema des Widders ist : „ICH WILL

Ätherische Öle:

Rosmarin, Pfeffer, Limette, Gewürznelke

Musik:     

J. Sebastian Bach: Goldberg Variationen

Sex Pistols : Anarchy in the UK

John Coltrane : A Love Supreme

Hildegard Knef und  Extrabreit: Rote Rosen

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es, wenn ich mich heute der Widder – Energie zuwende ?

Hier zuerst wieder ein paar unerlöste Qualitäten :

Zornausbrüche, unreflektierte Wut, blinde Aggression, Rivalität, Unbedachtheit, Ungeduld, Grobheit, Unruhe, Rastlosigkeit, Getriebensein, Streitsucht, Rechthaberei, Übereifer, Choleriker, Krieg und Zerstörung, Egoismus, Egozentrik, mit dem Kopf durch die Wand gehen, muss immer der Erste-Beste-Anführer sein, ausgesprochene Ich-Bezogenheit, andere überrennen und übergehen, Triebhaftigkeit und Gewalt, Unbeherrschtheit, Hitzköpfigkeit, voreilig urteilen, Herschsüchtigkeit, Tyrannei, Fanatismus, übertriebener Stolz, Macho, Angstbeisser, keine Ausdauer, Rücksichtslosigkeit, Einzelkämpfer, kein Teamgeist

Und die erlösten Qualitäten:

Tatendrang, Entschiedenheit, Willenskraft, dynamische Durchsetzungskraft, Initiative ergreifen, Wille und Vitalität, Offenheit, Ehrlichkeit, erfrischende Lebensimpulse, Mut und Tapferkeit, Neuschöpfung, Abenteuerlust, Action, Führerkraft, Pioniergeist, Spontanität, Begeisterungsfähigkeit, Idealismus, Herausforderungen suchen, neue Erfahrungen machen wollen, Freisetzen von Ideen und Impulsen, Sturm und Drang, Männlichkeit, Unabhängigkeit, Selbstständigkeit, Selbstachtung, Ritterlichkeit, Eroberer, mutig voranschreiten, Unerschrockenheit, Kampfgeist, Vorkämpfer, Vorreiter

Während du dich nun widder-mässig beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper, dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff . . . . (was für den Widder ja oftmals gar nicht so einfach ist)

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

 

It’s the time for magic. Lasse einfach geschehen.

Das fällt heute, mit der Widder-Energie, natürlich etwas schwerer, da sie lieber schnell zur Tat schreitet und das „Heft“ selbst in die Hand nimmt, anstatt abzuwarten.

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht hat die „Schütze-Energie“ mir bislang noch nicht verraten. Lassen wir uns überraschen . . . )


Die Körperentsprechung des Widder-Prinzips ist der KOPF.

Hast du öfters Kopfschmerzen oder sogar Migräne, dann kann es sein, dass du vielleicht immer versuchst, deine emotionalen Probleme rational zu lösen, anstatt dich emotional der jeweiligen Situation zu stellen. Vielleicht steckst du auch in einer üblen Situation fest, die dringend verändert werden müsste. Oder du bist   so voller unausgesprochener Wut, dass dir fast der Schädel platzt.

Heute geht es darum ins Tun zu kommen. Sich den Mut nehmen und endlich all das zur Sprache bringen, was sich schon lange angestaut hat. Wenn es persönlich nicht möglich ist, dann kann man es auch gut imaginativ machen. Eine langweilige, geruhsame Autofahrt eignet sich perfekt dafür. Du stellst dir vor, die entsprechende Person sitzt neben dir auf dem Beifahrersitz und dann legst du los. Alles darf gesagt werden. No Limit. Es kann nur rauskommen, was drinnen ist. Schrei, brülle, tobe – alles ist erlaubt und du brauchst dich nicht zu kontrollieren, denn es kann dich ja niemand hören.

Auch ein kurzer Fight mit dem Boxsack tut heute gut. Alternativ nimm dir ein feuchtes Handtuch und schlage damit auf den Badewannenrand. Stell dir vor, du öffnest deinen „inneren Dampfdrucktopf“ und löffelst ein paar Teile raus. Das baut Druck ab und entspannt enorm. Und dann gibt es zur Belohnung noch eine schöne Kopfmassage !

Tjaaa – heftiges Programm für  den „Heiligabend“ .

Ist irgendwie spannend, daß gerade die Widder-Energie diesen Tag bestimmt. Ein  Fische-Tag hätte doch viiiiel besser zum „Heiligen Abend“ gepasst   😉

Irgendwie hatte ich gestern, am „Fischetag“,  mehrmals das Gefühl, der „Widder“ sei schon im Anmarsch. So als könne er es nicht mehr abwarten bis heute. Und der „Fisch“, wie er nun mal ist, zog sich zurück – aber er kam zum Glück wieder.

Hoffen wir, daß „der Widder“ bis heute abend sein „Pulver“ verschossen hat und wir dann alle „Friede, Freude und Kartoffelsalat“ im Kreise unserer Lieben unterm Tannenbaum genießen können.

Und auch heute habt ihr natürlich wieder die Möglichkeit euch euren APRIL-Engel (mit Deutung) zu besorgen auf www.greuthof.de/engel_ziehen.php – auch wenn der klassische Widder es so gar nicht mit den Engeln hat . . . 

In diesem Sinne, einen tatkräftigen 4. Lostag mit abendlicher Erlösung und einen wilden April 2019

Rita

Du fragst mich, was soll ich tun ?
Und ich sage : Lebe wild und gefährlich !

Arthur

(Arthur Schnitzler zu Arthur Rimbaud)


Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
Petra Gall
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

3. Tag der Rauhnächte: Sonntag, 23.12.18

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den MÄRZ und die FISCHE – Energie.

Das Thema der Fische ist die VERBUNDENHEIT

Ätherische Öle: Melisse, Immortelle, Jasmin, Wacholder

Musik:
Franz Schubert : 9.Symphonie

Anton Bruckner : 8. Symphonie

Pink Floyd : Julia Dream

Bachblüten: Aspen, Clematis, Cerato

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es, wenn ich mich heute der Fische- Energie zuwende ?

Hier zuerst wieder ein paar unerlöste Qualitäten:

Haltlosigkeit, Irrungen und Wirrungen, Täuschung, Rausch, Drogen, Süchte, sich treiben lassen, Fantastereien, in Traumwelten flüchten, Wahnideen, Vernebelung, Chaos, Verschleierung, Uferlosigkeit, Unzuverlässigkeit, Betrug, Schwindelei, Hörigkeit, Verfallen sein, im Leid suhlen, Retter und Heilsbringer spielen, geistesabwesend, Selbstmitleid, Märtyrertum, der hilflose Helfer sein, in Mitleid verfallen, Schmachten, Verführen, Verlocken, Halluzinationen, an der Realität erkranken, Labilität, Verloren sein, von alle mitgerissen werden, den Eindrücken ausgeliefert sein, Überempfindlichkeit, nicht ganz inkarniert sein, sich im anderen verlieren, sich zu sehr beeindrucken beeinflussen/verführen lassen, Weltschmerz, sich aufopfern für andere, Sehnsüchte, Probleme sich abzu- grenzen, sich entziehen, einfach verschwinden

Und die erlösten Qualitäten:

Verbundenheit mit allem was ist, Spiritualität, Hingabe, Anteilnahme, Mitgefühl, universelle Liebe, , Nächstenliebe, Sensitivität, Medialität, tiefes Vertrauen in seine Intuition, Traumkraft, Phantasie, Mystik, Magie, Urvertrauen, Einfühlsamkeit, Sanftheit, Tierliebe, Naturverbundenheit, Feingefühl, verständnisvoll, Hilfsbereitschaft, Milde, Güte, Freundlichkeit, Hoffnungsträger, Erlösung, Ekstase, Visionen, Transzendenz, Tantra, Verschmelzung, Vergebung, Glückseligkeit, Geschehenlassen, poetisch, künstlerisch, musikalisch, romantisch, beeindruckend, verzeihend, tiefe Verbundenheit mit der Quelle: „Wir sind alle eins“.

Während du nun fische-mässig beduftet und beschallt wirst, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff . . .

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen .

Das geht natürlich mit der Fische-Energie heute besonders gut.

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht hat die „Schütze-Energie“ mir bislang noch nicht verraten. Lassen wir uns überraschen . . . )

Die Körperentsprechung des Fische-Prinzips sind die Füsse.

Hier geht es einerseits um Inkarnation – Fische haben oft eine Abneigung sich zu sehr auf den „harten Boden der Realität“ einzulassen – aber auch um die Fähigkeit, den eigenen Standpunkt einzufordern, anstatt sich hilflos und frustriert zurückzuziehen.

Heute abend geht es in die Badewanne. Duftende Essenzen ins Wasser, Kerzenlicht und entspannende Musik. Die Seele baumeln lassen. Und danach vielleicht noch eine schöne Fussmassage. (Aber ein Fussbad im Kerzenschein und mit schöner Musik tut es auch schon.)

Und dann wird orakelt. Dazu haben wir heute natürlich die optimale Energie.

DIE BEFRAGUNG DES ORAKELS :

Zur Einstimmung auf das Neue Jahr 2018 kommen nun die Tarotkarten zum Einsatz. Es gibt eine sehr einfache und effektive Legemethode, mit der man sich schnell Inspirationen für den „nächsten Schritt“ verschaffen kann, auch als absoluter Laie. (Banzhaf/Hemmerlein : TAROT ALS WEGBEGLEITER)

Meine Fragen an das Orakel:

Um was geht es generell im nächsten Jahr für mich?

Was ist wesentlich?

Was ist unwesentlich ? 

Ich ziehe nacheinander 4 Tarotkarten.

Die 1. Karte ist mein Ausgangspunkt. Dort stehe ich jetzt.

Die 2. Karte zeigt mir, um was es nicht geht.

Die 3. Karte zeigt mir, was wichtig ist.

Die 4. Karte zeigt mir, wohin mich das ganze bringt.

In oben genanntem Buch findet ihr kurze und prägnante Deutungen, mit denen man schnell ein Gefühl dafür bekommt, um was es geht. (Es geht aber auch jedes andere Tarotbuch)

Und an einem Fische-Tag dürfen die Engelkarten natürlich auf keinen Fall fehlen :

Hier könnt ihr euch noch euren März-Engel (mit Deutung) ziehen: www.greuthof.de/engel.php

Ich wünsche euch einen phantasievollen, entspannten 3. Lostag und einen glückseligen März 2019

Rita


PS : Räuchern und Träumen nicht vergessen

Was vor uns liegt und was hinter uns liegt,
sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was in uns liegt.

Und wenn wir das, was in uns liegt,
nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.

(Henry David Thoreau)


Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

2. Tag der Rauhnächte : Samstag, 22.12.18


Die
Zeitqualität des heutigen
Tages steht für

den FEBRUAR und die WASSERMANN-Energie.

Das Thema des Wassermanns ist die FREIHEIT.

Ätherische Öle: Neroli, Verbena, Zitrone, Kiefernadel

Musik:

Johannes Brahms : 1.Klavierkonzert, D-Moll, Op.15

Aram Khatschaturian : Violinkonzert (Julia Fischer)

Heitor Villa-Lobos : Gitarrenkonzert

David Bowie : Space Oddity

Bachblüten: Water Violet, Agrimony

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Um welche Aspekte meines Seins geht es, wenn ich mich heute der Wassermann-Energie zuwende ?

Hier zuerst wieder ein paar unerlöste Qualitäten:

Egozentrik, Chaos, Exzentrik, intellektueller Hochmut, fixe Ideen und Ideologien, sonderbare Eigentümlichkeiten, Hochnäsigkeit, Geistige Überheblichkeit, sich als nobler Übermensch fühlen, von sich eingebildet sein, Abhängigkeiten, Gefühlsdistanz und Kühle, Weltfremdheit, in Utopien leben, die eigene Freiheit geht über alles, sich nicht mit dem Weltlichen beschmutzen wollen, fanatische Logik, fixe Regeln, extreme Spannung zwischen Ideal und Realität, Rebell aus Prinzip, Revoluzzertum, Clownerie und Blödelei, Nervöse Unruhe und Sprunghaftigkeit, Bindungslosigkeit, rebellisch, Konzeptlosigkeit, Unberechenbarkeit, allzu unpersönlich sein, Snobismus, auffälliger Lebensstil – will auf jeden Fall auffallen und was ganz besonderes sein.

Und die erlösten Qualitäten :

Originalität, Genialität, Erfindungsgabe, schöpferische Erkenntnisse, geistige Schau, Intuition, geistige Freundschaften, Brüderlichkeit und Schwesterlichkeit, fortschrittlich, innovativ, platonische Liebe, Menschlichkeit, überindividuelles Miteinander, Wir-Bewußt-Sein, Gruppengeist, Gemeinschaftssinn, Kameradschaft, Freiheit, Unabhängigkeit, Toleranz, Freizügigkeit, Ungebundenheit, Souveränität, Perspektive, Zukunftsinn, Zeitgeist, Reformationsgeist, Revolutionierung, Engelhaftigkeit, Menschlichkeit, Spontanität, Spritzigkeit, Witz, geistreiche Logik, intuitive Systematik, Abstraktionsvermögen, Weltgeistverstehen, Bereitschaft immer wieder in die Veränderung zu gehen, der heile Narr, kompromißlos seine ureigene Individualität leben – vor allem auch, was das Aussehen angeht, sich jederzeit und überall selbst zum Ausdruck bringen, egal was die anderen dazu sagen 

Während du nun wassermännisch beduftet und beschallt wirst, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff . . .

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es einfach zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Die Wassermann-Energie begünstig die Befreiung aus Abhängigkeiten aller Art. Solltest du das Gefühl haben, es ist nun endlich an der Zeit, dich – aus was auch immer – zu lösen, dann nimm dir ein Stück Seil/Wolle/Faden und hauche die Abhängigkeit in diesen Faden hinein. Bitte nun die Guten Kräfte des heutigen Tages, dir zu helfen, dich endgültig zu lösen und dann zerschneide den Faden und lege auch die beiden Enden in die Feuerschale, um sie den Flammen zu übergeben.

Dann nimm wieder deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers, alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird und nichts zurückbleibt, und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen . . .

 

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht hat die „Schütze-Energie“ mir bislang noch nicht verraten. Lassen wir uns überraschen . . . )

Die Körperentsprechung von Wassermann ist der Unterschenkel, und zwar in der Bedeutung von Tanzen und Springen. Mit dem Unterschenkel löst man sich von der Erde, wenn man tanzt und springt, aber im Unterschenkel kann auch Trotz stecken. Stell dir ein kleines Kind vor, das mit den Füssen aufstampft, um zu sagen: „Das will ich nicht!“ . Wenn wir als „Wassermänner“ nicht trotzig sein durften, und uns nicht gegen unsere Eltern stellen durften, kann es sein, dass sich hier viel angestaut hat und „eiserne Waden“ entstanden sind. Zu diesem Stau kann es auch kommen, wenn man sich immer wieder in Lebensituationen wiederfindet, wo man eigentlich weglaufen möchte und nicht darf oder sich nicht getraut.

Die Wassermann-Energie sucht gerne die Loslösung und Befreiung vom Irdischen, die sie mit ihrer Sprungkraft geistesblitzartig erreicht. Das „Abgehobensein“ und wieder „Herunterkommen-müssen“ sind für sie Freud und Leid.

Der Unterschenkel steht für die eigene Kraft auf unserem Lebensweg. Schmerzen können darauf hinweisen, dass man sich selbst verrät und zuviel Rücksicht auf andere nimmt.

Auch hier könntest du dich heute wieder liebevoll mit einer Massage um dieses Bereich deines Körpers kümmern. (Die Waden lieben übrigens Magnesiumöl).

Aber auch ein spontanes kleines Tänzchen käme heute mit Sicherheit ganz gut.

Und für alle Engel-Fans gibt es auch für den Februar natürlich wieder einen Helferengel auf www.greuthof.de/engel.php


In diesem Sinne wünsche ich euch einen geistreichen und ver-rückten 2. Lostag und einen genialen FEBRUAR 2019

Rita

PS : Räuchern und Träumen nicht vergessen

 

Es braucht Chaos,
um einen leuchtenden Stern
zu gebären

(frei nach Friedrich Nietzsche)


Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

1. Tag der Rauhnächte: Freitag, 21.12.18 Wintersonnenwende

Es geht los…

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den JANUAR und die STEINBOCK-Energie.

Das Thema des Steinbocks lautet : VERANTWORTUNG

Der Steinbock ist eine gute Anfangsenergie, denn er ist ein Meister im Strukturgeben. So nutze ich diese Energie nun für meine erste Aufgabe: Wie bringe ich am besten eine Struktur in die nächsten 12 Tage?

Und da ich diese Tage ja nicht nur kognitiv erfahren möchte, gibt es jetzt als erstes einmal einen Steinbock-Duft in die Duftlampe, Steinbock-Musik bei „youtube“ und entsprechende Bachblütenfotos um die Steinbockenergie in mir anzusprechen und mich einzustimmen.

Meine diesbezüglichen Vorschläge:

Ätherische Öle:

Vetiver, Zedernholz, Zypresse, Angelika

Musik:

Ravi Shankar – The Spirit of India

Mozart – Requiem

Henryk Gorecki – Quasi una Fantasia

Talking Heads – Road to nowhere 


Bachblüten:Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf  www.bach-blueten-fotos.com

Um welchen Aspekt meines Seins geht es nun, wenn ich mich der Steinbock-Energie zuwende?

Nehmen wir zuerst einmal ein paar unerlöste Qualitäten:

Ehrgeiz, Geiz, Kälte, Härte, Geltungsdrang, Egoismus, Kopflastigkeit, Sturheit, Dogmatismus, Eigensinn, Materialismus, Kaltherzigkeit, Humorlosigkeit, Teilnahmslosigkeit, falsche Verantwortung, Verschlossenheit, Einsamkeit, Überforderung, Zwanghaftigkeit, Pessimismus, Perfektionismus, Selbstquälerei, Isolation, Depression, Strenge, Kontrollzwänge, Misstrauen, Tyrann, Spielverderber, Workaholic, „Sklaven“treiber, Jammerlappen, „ich muß !!! ich muß !!!  ich muß !!!“, zu hohe Erwartungen an sich selbst und an alle anderen haben, ständige Erwartung der Bestätigung und Wertschätzung des eigenen Tuns durch andere

Und nun die erlösten Qualitäten :

Zielgerichtetheit, Selbstwertschätzung, Konzentration, klarer Geist, Geduld, Ausdauer, innere Ruhe und Gelassenheit, Stille, Stabilität, gesunde Grenzen setzen, Klarheit, praktische Lebensweisheit, Zuverlässigkeit, Loyalität, Fleiß, Realitätssinn, Zeitgefühl, Strebsamkeit, Arbeitswille, Disziplin, Sachlichkeit, Erwachsensein, Selbstständigkeit, Struktur, Fleiß, natürliche Autorität, Selbstanerkennung, Eigenverantwortung, Diskretion, Einfachheit, Genügsamkeit, Beruf als Berufung

Während du nun steinböckig beduftet und beschallt wirst, lass dir jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper, dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff.

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren. 

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht nach Draußen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen . . .

Die Körperentsprechung des Steinbockprinzips ist das KNIE. Hier haben wir zwei verschiedene Deutungen:

Das Knie symbolisiert einerseits die Bereitschaft, jede Herausforderung anzunehmen und die „Berge“, wie hoch sie auch sein mögen, zu besteigen, was bedeutet: „Ich muss es schaffen, ich werde niemals aufgeben, koste es was es wolle“ . (Überforderung) (*)

Aber es gibt auch noch eine andere Funktion des Knies – das Niederknien. Wie sieht es aus mit meiner Bereitschaft, mich demütig den kosmischen Gesetzen zu beugen und die eigene Aufgabe, das eigene Schicksal, meinen ureigenen Seelenplan zu erfüllen? (Demut)

Im Knie treffen die Lebenswege der Familie und die eigenen zusammen. Wichtig ist, dass wir uns immer für den eigenen Lebensweg entscheiden, und nicht meinen, die Erwartungen der Eltern erfüllen zu müssen. Knieschmerzen können z.B. dann entstehen, wenn wir uns den Vorstellungen der Eltern unterwerfen.

Vielleicht magst du ja heute mal ganz liebevoll zu deinen beiden Knien sein und ihnen eine schöne Massage gönnen, während du der Musik lauschst?

Die ätherischen Steinbock-Öle kann man übrigens auch wunderbar ins Massageöl tun (Olivenöl tut’s auch) .

And now at last für alle Fans : Die Januar-Engelkarte

Unter www.greuthof.de/engel.php könnt ihr, mit der Bitte an die Engelschar um Support, virtuell eine Karte ziehen. Deutung inclusive .

Und für alle Wetter-Freaks :

So wie die Witterung am jeweiligen Lostag zwischen 8 und 16 Uhr ist, so wird das Wetter in dem entsprechenden Monat sein. (Vielleicht – denn nur wenn der 13. Tag trocken ist, trifft es auch zu, wie manche sagen 😉

Ich wünsche euch allen eine inspirierende Wintersonnenwende und eine gute Basis und tolle Visionen für den Januar 2019 und viel steinböckige Ausdauer für die weiteren Lostage

Rita

       Der Weg ist das Ziel

(Konfuzius)

PS : vergesst das Räuchern nicht und schreibt euch eure Träume auf . . .

(*) Da chronische Überforderung und Burnout oftmals mit dem Tragen von falscher Verantwortung zu tun haben, ist es vielleicht interessant, sich einmal in einer ruhigen Minute mit diesem Thema auseinanderzusetzen vor allem für Menschen mit viel Steinbock-Energie, die sich  immer schnell für die ganze Welt verantwortlich fühlen und häufig auch systemisch ganz viel Last auf ihren Schultern tragen.

Auf unserer Praxis-Website findet ihr einen Artikel, der sich mit der Problematik „Eigenverantwortung und falsche Verantwortung“ auseinandersetzt und euch gleichzeitig schon einfache kleine Lösungsrituale anbietet:

Falsche Verantwortung abgeben und volle Eigenverantwortung übernehmen.

Quellen:

R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten
www.bach-blueten-fotos.com (hier gibt es Texte zu den Blüten)

It`s magic – Die Zeit zwischen den Jahren

DER WAHRE  ZEITPUNKT  DER RAUHNÄCHTE

Es ist nun bald wieder soweit. Die Rauhnächte, auch Lostage genannt, stehen vor der Tür. Seit meine Großmutter mir vor Jahren davon erzählt hatte, üben sie eine Faszination auf mich aus. Jedes Jahr auf’s Neue. Und jedes Jahr nehme ich mir vor ihnen endlich einmal wirklich Beachtung zu schenken.

Seit Alters her wird diesen 12 Tagen zwischen den Jahren eine besondere Bedeutung beigemessen. Am bekanntesten ist wohl die Sache mit dem Bauernkalender und dem Wetter :

Ab dem 25. Dezember wurde jedem Tag ein Monat des neuen Jahres zugewiesen und das aktuelle Wettergeschehen diente dann als Prognose für das kommende Jahr und spielte bei vielen Bauern eine Rolle für die Anbaupläne der Felder.

Doch eigentlich steckt da ja viel mehr dahinter .

In dieser Zeit, so die Überlieferungen, stehen die Tore zu anderen Dimensionen offen. Alles was in diesen 12 Tagen geschieht, legt den Samen für das kommende Jahr. Und wir Menschen können diese Energien nutzen um Altes loszulassen und Neues zu initiieren. Es geht ums Aufräumen im Innen und Außen. Räuchern und Reinigen auf allen Ebenen. „Was will ich wirklich ? Was will ich nicht mehr ?“ Alte Rollen loslassen ! Neue Rollen finden !

In diesen Tagen ist ein erhöhtes Bewusstsein möglich . Innenschau halten fällt leichter . Magie ist angesagt . Eine gute Zeit zum Orakeln und für Zukunftsvisionen.

In dieser Zeit haben wir die Möglichkeit den Grundstein zu legen für das, was wir im nächsten Jahr erfahren möchten.

Aber irgendwie kam mir dieser 25.12. als Beginn der Lostage nie wirklich stimmig vor und ich war eigentlich jedes Jahr aufs Neue irritiert, wann es denn nun wirklich losgeht. Und dann waren sie auch ruckzuck wieder vorbei und ich ärgerte mich, dass ich diese magische Zeit schon wieder einmal verpasst hatte.

Dieses Jahr nun hat aber meine Neugierde rechtzeitig gewonnen und ich habe in dem kleinen Büchlein von Reinhardt Stiehle „Das Rätsel der Rauhnächte“ endlich die – für mich – stimmige Information gefunden und mich gleichzeitig inspirieren lassen, diese besonderen Tage für mich bewusst zu gestalten und zu erfahren.

Und das möchte ich gerne mit euch teilen.

Aber nun erst einmal noch zur genauen Datierung :

Ausgehend vom christlichen Kirchenjahr wird die Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönig den Rauhnächten zugeordnet mit Beginn am 25. 12.

Fakt ist aber, dass die Wintersonnenwende am 21. Dezember stattfindet und somit wohl offensichtlich ist, dass diese Datierung von jedem kosmischen Bezug abgekoppelt wurde, und dadurch letztendlich das energetische Gefüge dieser magischen Zeit gestört worden ist und die wahre Kraft dieser Tage sich überhaupt nicht mehr so entwickeln konnte, wie es eigentlich vorgesehen ist. (Was wirklich hinter diesem „Sabotageakt“ steckt, da mag sich jeder das seine denken.)

Also, wenn ihr, wie ich, das wiederkehrende Licht im Einklang mit dem Sonnenrhythmus und den kosmischen Energien erleben wollt und diese besondere Zeitqualität wirklich einmal zum richtigen Zeitpunkt erfahren und nutzen wollt, dann probiert es dieses Jahr doch einfach mal mit dem Beginn der Rauhnächte zur Wintersonnenwende am 21.12.17

Da in diesen 12 Tagen viel geräuchert und gereinigt wird, ist es gut, sich schon mal rechtzeitig mit diversen Kräutern – je nach gusto – einzudecken:

z.B. SALBEI (Reinigung und Schutz), WACHOLDER (Schutz, klarer Geist), EISENKRAUT (öffnet die Verbindung zur Anderswelt), ZEDER (Schutz, stärkt Intuition, verscheucht negative Gedanken) BALDRIAN (öffnet die Tore zur Anderswelt), WEIHRAUCH (stellt die verbindung zwischen der physischen und der feinstofflichen Welt her) etc. etc. aber ein paar Räucherstäbchen tun’s auch oder auch ein schönes Orchideenspray (https://healingorchids.de/livingtreeorchids-products/sprays.html)

Dann wollen wir natürlich in dieser Zeit auch das Orakel befragen, was das kommende Jahr für uns auf Lager hat.

Eine sehr einfache und inspirierende Legemethode ist der, in dem TB von Banzhaft/Hemmerlein „Tarot als Wegbegleiter“ beschriebene, „Nächste Schritt“. (Erschienen bei Arkana für 8 Euro) Dazu braucht ihr natürlich auch noch Tarotkarten.

Eine feuerfeste Schale ist sinnvoll, falls ihr was den Flammen übergeben wollt und ein Gefäss mit Deckel (Schraubglas o.ä.), um die Visionen für’s Neue Jahr zu sammeln.

Und falls ihr Lust habt auf mehr Inspirationen, dann lasse ich euch gerne an meinem  „Programm“ teilhaben .

Ihr könnt meinen blog abonnieren und bekommt dann automatisch in den 12 Tagen der RAUHNÄCHTE jeden Morgen Input zu den Energien des dem Tag entsprechenden Monat.