9. Tag der Rauhnächte: Samstag, 29.12.18

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den SEPTEMBER und die JUNGFRAU – Energie

Das Thema der Jungfrau lautet:
ICH ANALYSIERE !“

Ätherische Öle:
Lavendel, Myrte, Minze, Jasmin, Olibanum

Musik:
Brahms : Ungarische Tänze

Dutch Swing College Band : Hello Dolly

Dexter Gordon : Tangerine

Beatles : Lady Madonna

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich ganz in die JUNGFRAU-Energie eintauche ?


Hier haben wir zuerst wieder ein paar unerlöste Qualitäten:

Pedanterie, Nörgelei, Kleinkrämerei, Prinzipienreiter, Grübelei, Ordnungswahn, kleinlich, kleinkariert, Kontrollzwänge, Über-Perfektionismus, obervernünftig, Misstrauen, Berechnung, Skepsis, Versachlichung und kalte Nüchternheit, Kontaktarmut, Selbstzweifel, Pessimismus, Gehemmtsein, Angst vor Chaos und unkontrollierbaren Situationen, sich im Detail verlieren, Phobien, Haarspalterei, Sparfimmel, Putzfimmel, Arbeitssucht, Reinheitswahn, Intoleranz, Ängste, übervorsichtig, spiessig, pingelig, engstirnisch, Hypochonder, Leistungsdruck . . . 

Und hier erlöste Qualitäten:

Sorgfalt, Pflichtbewusstsein, Ökonomie, Rationalität, Vorsorge und Planung, gesunde Vernunft, Detailliebe, Unterscheidungsvermögen, gesunder Perfektionismus, gesundes Pflichtbewußtsein, konstruktive Kritik, Praxisbezogenheit, Fleiss, Selbstdisziplin, Systematik, Ordnungsliebe, Rituale, Hingabe, Helfen und Heilen, soziales Engagement, einer Sache dienen können, Fleiss, Feinheit und Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Exaktheit, abwägen, Geschick, kluge Voraussicht, Unterscheidungsfähigkeit. . . 


Während du nun jungfräulich beduftet und beschallt wirst, lass dir jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff .

(Und wie ich die Jungfrau kenne, wird sie das heute wohl sehr genau und akribisch tun, zumindest was den Körper und den Verstand betrifft  ;-)

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht so gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel. Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren. Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen . . .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht hat die „Schütze-Energie“ mir bislang noch nicht verraten. Lassen wir uns überraschen . . . )

Die Körperentsprechung des Jungfrau-Prinzips ist der DARM und der VERDAUUNGSTRAKT.

Hier geht es um Aufnahme, Verwertung und Loslassen. Sowohl auf der stofflichen, als auch auf der feinstofflichen Ebene. Alles, was wir „Aufnehmen“, ob das nun stoffliche Nahrung ist oder ein Sinneseindruck oder eine Erkenntnis, muss irgendwie verdaut und verarbeitet werden. Und genau wie unsere Nahrung zuerst analysiert wird und dann entschieden wird, was der Körper braucht oder was er nicht braucht, was gut für ihn ist und was schlecht für ihn ist, so müssen auch Informationen und Lebensthemen verarbeitet und integriert werden.

Angst macht Durchfall („Schiss haben“) und zu Verstopfung kommt es, wenn wir an allem festhalten wollen und nicht loslassen können.

Hier eine sehr effektive und praktische Loslass-Übung, die dich in einen sehr zufriedenen Zustand hineinkatapultieren wird, was deinem Verdauungstrakt dann mit Sicherheit auch zugute kommt:

Such dir zuhause irgendeinen Schrank aus und fange an auszumisten. Nimm jedes Stück in die Hand und entscheide bewusst, ob du es wirklich noch brauchst, oder nicht. Beobachte dich dabei. Fällt es dir schwer loszulassen? Bist du ein Horter und Sammler? Denkst bei allem : „Ach, das könnte ich doch noch irgendwann mal wieder gebrauchen?“

Mach dir bewusst, dass es immer wieder wichtig ist, Dinge loszulassen, damit Raum für Neues entstehen kann. Wenn deine Schränke, deine Wohnung, dein Haus, dein Kopf, dein Darm vollgestopft sind mit „Kram“, und immer wieder mehr dazukommt, dann fängt irgendwann alles an zu „faulen“ und zu „gären“ . So ist das nun mal . . .

Mache heute ganz bewusst Platz für das kommende Neue Jahrauf allen Ebenen – denn das wird dir mit Sicherheit jede Menge neuen „Kram“ in Haus bringen wollen – auf allen Ebenen!

Und als Belohnung für deinen Fleiss (die Jungfrau liebt das) gibt es dann ein Engelkärtchen :

Unter www.greuthof.de/engel_ziehen.php wartet dein SEPTEMBER-Engel schon auf dich.

Vergnügtes Räumen an diesem 9. Lostag und einen farben-frohen, aufgeräumten SEPTEMBER 2019 wünscht euch

Rita

DEIN KÖRPER LÜGT NICHT !

 

PS :

Heute hat die perfektionistische Jungfrau leider nicht ihren    perfekten Blog bekommen.  Irgendein/e  Hacker/in hat dazwischengefunkt und hat mir gestern Abend das Setzen sehr schwer gemacht. Letzendlich  konnten wir dann auch nicht mehr alle Fotos hochladen, die eigentlich hätten erscheinen sollen.  Aber es  hätte viel schlimmer kommen können . . . 

Zum  Glück haben wir „gute Geister“ an unserer Seite (DANKE  Jörg !!!), die uns in kniffligen IT-Fragen immer wieder zur Seite stehen  🙂

 


Quellen:

R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com