12. Tag der Rauhnächte: Mittwoch, 1.1.20

WILLKOMMEN IM NEUEN JAHR

Heute sind wir nun am letzten Tag der Rauhnächte angekommen – und am 1. Tag des Neuen Jahres.

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den Dezember und die SCHÜTZE – Energie

Das Thema des Schützen lautet:

SINNHAFTIGKEIT
„ICH  WILL  WACHSEN!“

Ätherische Öle:

Myrrhe, Ingwer, Grapefruit, Jasmin, Vetiver

Musik :

Händel : Feuerwerksmusik – Wassermusik

Elgar : Cellokonzert, Op.85

Nana Mouskouri :  Song of Joy

 

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich mich ganz in die SCHÜTZE – Energie begebe ?


Zuerst gibt’s mal wieder unerlöste Qualitäten:

Arroganz, Grössenwahn, übers Ziel hinausschießen, Unbesonnenheit, Übertreibung, Überheblichkeit, Ignoranz, Angeberei, Blenden und Glänzen, Wichtigtuer, der manipulative Guru, Sonderstellungen fordern, Besonderheitsgefühl, will etwas Besseres sein, mit zweierlei Mass messen, Rechthaberei, den Moralprediger spielen, schnelle Verallgemeinerungen, Hochstapelei, Sprunghaftigkeit, unruhiges Getriebensein, Glücksspielerei, sehr hohe Ansprüche, zügelloses Temperament, Jähzorn, hohe Erwartungen und schnell enttäuscht, unersättlich, Sinnlosigkeit, Missionseifer

Und hier dann erlöste Qualitäten:

Streben nach Erkenntnis, innere Fülle, Sinnsuche, Glaube, Weisheit und geistige Lehre, Einsicht, Idealismus, Positivismus, Vertrauen, Optimismus, Würde, Edelmut, Beschützer, „Robin Hood“, Heldentum, Gerechtigkeitssinn, Lebensfreude, Glück und Erfolg, Offenherzigkeit, Ehrlichkeit, Grosszügigkeit, Güte, Toleranz, Freiheitsliebe, Weitsicht, Horizonterweiterung, Bewusstsein, Begegnung von Völkern und Kulturen schaffen, Begeisterungsfähigkeit, Sportlichkeit, Wagemut, Heiterkeit, Visionär, Reisefreude


Während du dich heute nun ein letztes Mal  beduften und beschallen lässt, lass dir noch einmal jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff …

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun wieder auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox  (hoffe, sie hat noch ein paar Kapazitäten...)

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst in diesem Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers, alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt wieder in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Und widme den Zetteln, die nicht auf Anhieb verbrennen wollen, nochmals verstärkt deine Aufmerksamkeit. Wie schon gesagt – es lohnt sich !

Deine Visionsbox stelle nun noch einmal über Nacht nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich auch aller „Schütze-Qualitäten“ annehmen können.

It’s the time for magic . Immer noch . Lasse einfach geschehen .


Und morgen, im Laufe des Tages, könnt ihr euch dann um eure Visionen kümmern. U
nd was immer ihr tut, tut es mit viel Lust und viel Freude. Je mehr Lust im Spiel ist, umso größer das Verwirklichungspotential (ihr erinnert euch an die Skorpion-Energie gestern?). Wenn es euch also morgen nicht so danach ist, dann laßt die Box lieber noch ein paar Tage stehen, bis ihr wirklich „voll dabei“ seid. 

Also, meine Inspiration, die ich natürlich wieder gerne mit euch teilen will, sieht gerade folgendermaßen aus: 

Ich werde mir – freudig ! – einen Feuerplatz draußen suchen und dann jeden meiner Zettel nochmals – lustvoll (!) – lesen und  dann  zusammenknüllen. Zettel für Zettel landet nun auf der Feuerstelle. Und sobald alle beieinander sind, werde ich ein Freudenfeuer anzünden,  3 x drumherumtanzen  😉  und mir dabei vorstellen, die ganze Energie sammelt sich in einem Feuerpfeil. Und mit einem imaginativen Bogen schieße ich diesen Pfeil dann auf meiner Zeitlinie in die Zukunft und jeweils zum passenden Zeitpunkt rieselt eine meiner verwirklichten Wunsch-Qualitäten auf mich hinab. Und ich nehme sie freudig in Empfang, in etwa so wie das „Sterntaler-Mädchen“ das tut.
Und wenn dann alle Asche erkaltet ist, tüte ich sie ein und fahre an ein fließenden Gewässer und streue sie dort hinein, damit die Mächte des Wassers auch noch ein wenig mithelfen können . . .
(Ihr merkt – ich bin voll  im  „Inspirierten-Schütze-Modus“  ;-
 
)

Aber spürt doch mal in euch, was eure eigene Inspiration ist ?  Auch wenn sie ein bischen verrückt ist, gönnt sie euch! Die SCHÜTZE-Energie wird euch inspirieren, dafür ist sie da, vertraut darauf und setzt es um. Egal was euer Verstand davon hält. Magie ist nicht rational. Magie ist Wunder-voll. Und je mehr Zeit und Hingabe ihr nun eurer Visionserfüllung schenkt, umso größer die Erfüllungsenergie.

Und nun noch ein wenig „Theorie“  . . . 

Die Körperentsprechung des SCHÜTZE-Prinzips ist die HÜFTE.

In der Hüfte liegt die Möglichkeit und der Auftrag, sich zu erheben, sich aufzurichten. Die helle Seite ist der „aufrechte Mensch“, die Schattenseite ist die „Überheblichkeit“. 

Hüftprobleme können entstehen, wenn die instinktive Weisheit, die aus den Tiefen des „Unterleibs“ kommt, nicht genauso geachtet wird, wie die höhere Seite unseres Wesens. Wir beten im allgemeinen gerne nur die lichte, höhere Seite des Göttlichen an, während wir die dunkle, niedere Seite, die animalische Seite verachten.


Kein Zeichen tritt mit einem so hohen Anspruch auf Vollkommenheit an, keines fühlt sich dem Höheren Selbst, dem „göttlichen“ Wesen in uns, so sehr verpflichtet wie der Schütze. Es ist der tiefere Auftrag des Schützen, sich seiner spirituellen Natur bewusst zu werden und sich auf seine innere Führung zu beziehen, auf das, was man als das Höhere Selbst oder die SEELE bezeichnet. 
Fehlt die spirituelle Basis, dann zeigt sich dieser grandiose Anspruch gerne in Äußerlichkeiten: das dickste Auto, das prachtvollste Haus, die teuersten Kleider…

 

……..und dann geht es noch ein letztes Mal  zu „greuthof“ . . . und mit einem fröhlichen hip hip hurra ziehen wir jetzt unseren Dezember-Engel www.greuthof.de/engel_ziehen.php


Ich wünsche euch allen einen besinnlichen Neujahrstag
und einen sinnerfüllten Dezember 2020

und  danke euch allen von ganzem Herzen, daß ihr mir die Freude gemacht habt, euch an meinem Blog zu erfreuen und ich euch und ihr mich auf dieser  Reise durch die 12 Rauhnächte begleitet habt.

AUF EIN WUNDER-VOLLES 2020 !

Rita 

MÖGEN  ALL EURE  WÜNSCHE
IN  ERFÜLLUNG GEHEN !

 

 

PS :  und ein letztes mal noch räuchern und träumen . . . 

Und falls ihr nicht so gerne räuchert oder Räucherstäbchen verbrennen wollt, dann könnt ihr auch prima Orchideen-Sprays benutzen : https://www.healingorchids.de  

 

PSPS: Und da der Schütze einfach nicht genug kriegen kann, gibt es zum krönenden Abschluß dann doch noch ein kleines Tänzchen :

Quellen: 
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

11. Tag der Rauhnächte: Dienstag, 31.12.19

Wir nähern uns dem Ende der Rauhnächte. Heute heißt es für uns alle noch mal, so richtig tief abzutauchen. Den Skorpion können wir am besten erfahren, wenn wir uns mit „Haut und Haaren“ auf ihn einlassen. Halbe Sachen gibt es hier nicht. Das ist nicht immer angenehm – aber immer spannend!

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den NOVEMBER und die SKORPION – Energie. 

Das Thema des Skorpions lautet: 

INTENSITÄT  

„ICH WILL DEN DINGEN

AUF DEN GRUND GEHEN“

Ätherische Öle:

Patchouli, Jasmin, Ylang-Ylang, Immortelle 

Musik :

Beethoven : 5.Symphonie

Willibald Gluck :  Orfeo ed Eurydice

Einstürzende Neubauten : Sehnsucht

 Jeff Buckley : Hallelujah

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich mich ganz in die SKORPION – Energie begebe ?


Zuerst gibt’s mal wieder unerlöste Qualitäten:

Misstrauen, Verschlossenheit, Eifersucht, Suchtverhalten, Leistungszwänge, Triebhaftigkeit, Sexbesessenheit, Sadismus, Masochismus, Machtbesessenheit, Leiden schaffen und Leid suchen, im Leid suhlen, Exzesse, Besessenheit, Fanatismus, Unruhe stiften, Kritik und Zynismus aus Prinzip, Verbohrtsein, Fixationen, Hass, Hassliebe, Selbstzerstörungstrieb, Märtyrertum, Handeln ohne Rücksicht auf Verluste, Machthunger, Heimtücke, Verschlagenheit, Rachegelüste, Brutalität, Verletzen und Zerstören, schwarze Magie, Abhängigkeiten und Hörigkeiten, faule Kompromisse, Opferhaltung, Manipulation, Gewalt und Missbrauch, Angst- und Panikattacken…

Und hier dann erlöste Qualitäten:

Charisma, HeilerIn, TherapeutIn, SchamanIn, Hexe, weise Frau, Intensität, Mut und Kompromisslosigkeit, WahrheitssucherIn, psychologischer „TiefseetaucherIn“, weis(s)e Magie, Wandlung, Transformation, Leidenschaft, enorme Leistungsfähigkeit, konsequent, unbeirrbar, Verbindlichkeit, Verlässlichkeit, Eindringlichkeit, Gefühlsreichtum, Erotik und Sexualität, Durchdringen und Verschmelzen, Scharfsinn, Gespür, Exstase, Stirb und Werde-Prozesse, Regenerationsfähigkeit, die Dinge beim Namen nennen, Grenzfragen stellen, Tabus infragestellen, Evolution, in Grenzbereichen zuhause sein, vor denen viele Angst haben, Sterbebegleitung, GeburtshelferIn, über sich hinauswachsen können in Notsituationen, große Belastbarkeit in Extremsituationen… 

Während du dich heute skorpion-mässig beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper, dein Gefühl (hier ist der Skorpion voll in seinem Element – das sollte heute richtig gut gehen), dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff …

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers, alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe. Wahrscheinlich hast du es auch schon bemerkt, daß ab und zu ein Zettelchen standhaft das Verbrennen verweigert. Es lohnt sich, das, was auf diesem Zettel steht, genauer unter die Lupe zu nehmen!

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können. (Na, paßt noch was rein in eure Box oder mußtet ihr schon umsteigen auf ein größeres Gefäß  ;-)

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen . . .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Wie es damit weitergeht, das erfahrt ihr morgen)

Die Körperentsprechung des SKORPIONS ist das Becken, der Unterleib, die „Unterwelt des Körpers“.

Hier ist unsere Urvitalität, unsere Lebensfreude, unsere Lust und Lebendigkeit, unsere Sexualität zuhause .

Hier ist der Sitz unseres Selbst. Das 2. Chakra, auch Sakral-Chakra genannt – also das heilige Chakra – hat seinen Sitz zwischen Nabel und Schambein und heisst auf Sanskrit svadhisthanaSitz des Selbst. Ein gesundes zweites Chakra verwandelt Sex in Liebe und Romantik in Intimität.


Ich möchte jetzt einen außergewöhnlichen Text mit euch teilen, den ich vor einigen Jahren  entdeckt habe. (Leider weiß ich Verfasser oder Verfasserin nicht, und konnte ihn oder sie auch nicht ausfindig machen.)

DIE LUST

Die Lust ist die stärkste schöpferische Energieform für uns Menschen. Sie zu aktivieren, bedeutet eine enorme Verbesserung unserer schöpferischen Fähigkeiten. Der Ursprung der Lust entstammt der sexuellen Energie. Diese Energie ist der Urgrund deines Seins. Sie ist die Urkraft, deretwegen du auf die Erde gekommen bist. Sie ist das Fundament für alle Energieformen, die dich ausmachen. Die Lust zu unterdrücken bedeutet, dich selbst zu unterdrücken. Durch die permanente Unterdrückung der Lust hat die Menschheit nur einen Bruchteil der schöpferischen Fähigkeiten ausgebildet, die uns eigentlich zur Verfügung stehen würden. Diese Fähigkeiten zu aktivieren ist nicht schwierig.

Die Lust ist ein sehr starkes Instrument, wenn du deine Wahrnehmung bewusst auf ein gewünschtes Ereignis lenken willst. Sie bildet das Gegenstück zur Angst. Auch die Angst fokussiert deine Wahrnehmung sehr stark auf ein Ereignis – jedoch auf ein Unerwünschtes. Die Lust kann das Gleiche vollbringen. Nur richtet sich deine Wahrnehmung durch die Lust auf das Schöne im Leben. Deine Fähigkeiten zu verstärken, Lust zu leben, führt dazu, dass du dein Leben immer mehr dem Schönen zuwendest.

Deine Wahrnehmung richtet sich immer nach den stärkeren Antriebsimpulsen. Ist die Lust stärker als die Angst, wird sie dafür sorgen, dass nur noch die positiven Dinge in dein Leben treten.

Du kannst dein gesamtes schöpferisches Potential nur dann entfalten, wenn du nicht danach strebst, sondern es aus purer Lust am Vergnügen tust. Wenn es so ist, dass du eine Aufgabe erfüllen sollst, dann steht dir dein Leistungsstreben mit Sicherheit im Weg.


Wenn man das liest, dann wird schnell klar, warum die männer-dominierten Religionen dieser Welt den Unterleib und die Lust seit Jahrhunderten verteufeln. Hier sitzt die „wahre Magie des Lebens“. Hier sitzt unsere Schöpferkraft, unser wahres Potential. Hier ist der Sitz des GÖTTLICH WEIBLICHEN (die heilige Panther-Kraft nach schamanischem Weltbild).

Wenn wir davon abgeschnitten sind, ist es ein Leichtes uns an einen „Gott“ im Außen anzubinden und uns so gefügig zu machen.

Erobern wir uns unseren Unterleib zurück! Holen wir all die unterdrückte (Lebens-)Lust aus dem Kellerverlies heraus! 

Ich will euch nun einladen, eine wahrhaft intensive Erfahrung zu machen. Aber das wird nur funktionieren, wenn ihr euch so richtig tief, mit „Haut und Haar“ darauf einlasst. Mit „halbem Ohr“ wird’s  eher nix.

Hört hin mit allen Sinnen . . . schaut zu mit allen Sinnen . . . taucht ein in die Musik . . . taucht ein in die Bilder . . . spürt die „vibrations“ auf der Bühne . . . lasst die Klänge tief in euer Becken fliessen . . . spürt wie die Spannung steigt und steigt . . . haltet durch bis zum Höhepunkt . . . und geniesst dann die erlösende Entspannung :

„Ein JUCHITZER der mehr ist als Musik! Ein Juchitzer, der in der Seele umruehrt. Der nachdenken läßt … der unheimlich viel bewegt. Eine grossartige Komposition! Eine sagenhaft grossartige Interpretation! Ein kleines Meisterwerk auf allen Ebenen!“ (Kommentar dazu auf youtube)

Und wenn ihr mehr wollt, dann geht TANGO tanzen. Das ist der Tanz des Skorpions.  Hier könnt ihr höchste Intensität, Leidenschaft und absolute Kontrolle erfahren.

Und mal sehen, was heute der November-Engel noch so zu bieten hat: www.greuthof.de/engel_ziehen.php


Ich wünsche euch allen einen lustvollen letzten Tag des Jahres, einen „Guten Rutsch“ ins NEUE (ob mit oder ohne Tango) 
und einen kreativ-schöpferischen November 2020

Rita

ALLES  ODER  NICHTS 

 

PS :  Räuchern und – heute mal – lustvolles Träumen nicht vergessen

Und falls ihr nicht so gerne räuchert oder Räucherstäbchen verbrennen wollt, dann könnt ihr auch Orchideen-Sprays benutzen : https://www.healingorchids.de  

PSPS : Übrigens fordern „Skorpion“-betonte Kinder oft den Schatten des Umfelds heraus – ein Problem für „heilige“ Eltern.

Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

10. Tag der Rauhnächte: Montag, 30.12.19

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den OKTOBER und die WAAGE – Energie

Das Thema der Waage lautet:
HARMONIE     –      „ICH  GLEICHE  AUS!“

Ätherische Öle:
Geranium, Rose, Magnolie, Neroli, Veilchen

Musik:

Joshua Bell : Voice of the Violin

Nick Cave & the Bad Seeds :  I need you

Joe Cocker : You are so beautiful

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich mich ganz in die WAAGE – Energie begebe ?


Zuerst gibt’s mal wieder unerlöste Qualitäten:

Ja-Sager, Nichtstuer, eitler Geck, Selbstverleugnung, Abhängigkeit,  Heuchler, Charmeur, eitel, selbstsüchtig wie ein Pfau, Unentschiedenheit, Scheinharmonie, immer das Gefühl alles ausgleichen zu müssen, Kopf in den Sand stecken, Konfliktscheu, Bequemlichkeit, Oberflächlichkeit, Jein-sagen, Konfrontationsschwäche, Schmeicheleien, Passivität, immer nett sein müssen, Flatterhaftigkeit, Ruhelosigkeit, Nachgiebigkeit, Verzärtelung, Mantel nach dem Wind hängen …

Und hier dann erlöste Qualitäten:

Schönheitsinn, Harmoniestreben, Ausgleich, Diplomatie, Liebenswürdigkeit, Kompromissbereitschaft, guter Geschmack, Anpassungsfähig, Charme, Ästhet, Suche nach Begegnung und geistigem Austausch, Kultiviertheit, Eleganz, Takt, Leichtigkeit, Freundlichkeit, Ausgewogenheit, Kunstsinn, Partnerschaft und Beziehung, Feingefühl, Gerechtigkeitssinn, Objektivität, Verbinden von Gegensätzen, Toleranz, die goldene Mitte finden, Offenheit, Toleranz und Klugheit, Achtsamkeit, heitere Gelassenheit

 

Während du dich nun waage-betont beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper, dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff …

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers, alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht ?Lass dich  überraschen . . . )

 

Die Körperentsprechung des Waage-Prinzips sind die NIEREN und die HAUT.

Hier geht es geht um die Aufgabe, zu reinigen, zu entgiften, zu verschönern und zu berühren. Hautprobleme können evtl. damit zusammenhängen, dass die ganz frühen Kontakte in der Kindheit, die  über die Haut gehen, nicht dem entsprochen haben, was du gebraucht hättest.

Die Nieren symbolisieren Partnerschaften, aber auch Freundschaften und Mutter-Kind-Beziehungen etc. Unharmonische Beziehungen können schnell auf die Nieren schlagen.

Heute ist der Tag der Schönheit und der Tag der schönen Künste. Gehe zum Friseur, zur Kosmetikerin oder mach dir selbst eine schöne Gesichtspackung (tut übrigens auch Männerhaut gut). Lackiere dir die Fingernägel oder die Fußnägel, style dir die Haare etc. – was immer dir auch dazu einfällt . . .

Ziehe dir was Schönes an, „putz dich heraus“ und geh raus und zeig dich in deiner ganzen Pracht.

Wenn das nicht so dein Ding ist, dann gehe in eine Kunstausstellung, ins Museum, in ein Konzert oder mache es dir Zuhause gemütlich und schau dir einen schönen Bildband an. Tauche ab in die Bilder und geniesse die Farben und Formen mit allen Sinnen.

Und wenn auch das dich heute nicht reizen kann, dann gestalte dir spontan einen Raum in deinem Zuhause neu. Auch wenn es erst einmal nur in deinem Kopf passiert.

Lasse dich von deiner kreativen Phantasie inspirieren . . .

Und vergiß deinen Oktober-Engel nicht, der wartet hier auf dich: www.greuthof.de/engel_ziehen.php


Ich wünsche euch einen kreativen 10. Lostag und einen harmonischen 
OKTOBER 2020

Rita

Alle Begegnungen im Leben sind Spiegel,
sei bereit in diesen Spiegel zu schauen.

 TAT TWAM ASI  –  DAS  BIST DU 


PS :  Wie immer räuchern und träumen nicht vergessen

Und falls ihr nicht so gerne räuchert oder Räucherstäbchen verbrennen wollt, dann könnt ihr auch Orchideen-Sprays benutzen : https://www.healingorchids.de  

 

Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

9. Tag der Rauhnächte: Sonntag, 29.12.19

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den SEPTEMBER und die JUNGFRAU – Energie

Das Thema der Jungfrau lautet:
ICH ANALYSIERE !“

Ätherische Öle:
Lavendel, Myrte, Minze, Jasmin, Olibanum

Musik:
Brahms : Ungarische Tänze

Dutch Swing College Band : Hello Dolly

Dexter Gordon : Tangerine

Beatles : Lady Madonna

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich ganz in die JUNGFRAU-Energie eintauche ?


Hier haben wir zuerst wieder ein paar unerlöste Qualitäten:

Pedanterie, Nörgelei, Kleinkrämerei, Prinzipienreiter, Grübelei, Ordnungswahn, kleinlich, kleinkariert, Kontrollzwänge, Über-Perfektionismus, obervernünftig, Misstrauen, Berechnung, Skepsis, Leistungsdruck, Versachlichung und kalte Nüchternheit, Kontaktarmut, Selbstzweifel, Pessimismus, Gehemmtsein, Angst vor Chaos und unkontrollierbaren Situationen, sich im Detail verlieren, Phobien, Haarspalterei, Sparfimmel, Putzfimmel, Arbeitssucht, Reinheitswahn, Intoleranz, Ängste, übervorsichtig, spiessig, pingelig, engstirnisch, Hypochondrie  . . . 

Und hier erlöste Qualitäten:

Sorgfalt, Pflichtbewusstsein, Ökonomie, Rationalität, Vorsorge und Planung, gesunde Vernunft, Detailliebe, Unterscheidungsvermögen, gesunder Perfektionismus, gesundes Pflichtbewußtsein, konstruktive Kritik, Praxisbezogenheit, Fleiss, Selbstdisziplin, Systematik, Ordnungsliebe, Rituale, Hingabe, Helfen und Heilen, soziales Engagement, einer Sache dienen können, Fleiss, Feinheit und Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Exaktheit, abwägen, Geschick, kluge Voraussicht, Unterscheidungsfähigkeit . . . 


Während du nun jungfräulich beduftet und beschallt wirst, lass dir jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff .

(Und wie ich die Jungfrau kenne, wird sie das heute wohl sehr genau und akribisch tun, zumindest was den Körper und den Verstand betrifft  ;-)

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht so gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel. Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren. Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen . . .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht  ? Lass dich überraschen . . . )

Die Körperentsprechung des Jungfrau-Prinzips ist der DARM und der VERDAUUNGSTRAKT.

Hier geht es um Aufnahme, Verwertung und Loslassen. Sowohl auf der stofflichen, als auch auf der feinstofflichen Ebene. Alles, was wir „Aufnehmen“, ob das nun stoffliche Nahrung ist oder ein Sinneseindruck oder eine Erkenntnis, muss irgendwie verdaut und verarbeitet werden. Und genau wie unsere Nahrung zuerst analysiert wird und dann entschieden wird, was der Körper braucht oder was er nicht braucht, was gut für ihn ist und was schlecht für ihn ist, so müssen auch Informationen und Lebensthemen verarbeitet und integriert werden.

Angst macht Durchfall („Schiss haben“) und zu Verstopfung kommt es, wenn wir an allem festhalten wollen und nicht loslassen können.

Hier eine sehr effektive und praktische Loslass-Übung, die dich in einen sehr zufriedenen Zustand hineinkatapultieren wird, was deinem Verdauungstrakt dann mit Sicherheit auch zugute kommt:

Such dir zuhause irgendeinen Schrank aus und fange an auszumisten. Nimm jedes Stück in die Hand und entscheide bewusst, ob du es wirklich noch brauchst, oder nicht. Beobachte dich dabei. Fällt es dir schwer loszulassen? Bist du ein Horter und Sammler? Denkst bei allem : „Ach, das könnte ich doch noch irgendwann mal wieder gebrauchen?“

Mach dir bewusst, dass es immer wieder wichtig ist, Dinge loszulassen, damit Raum für Neues entstehen kann. Wenn deine Schränke, deine Wohnung, dein Haus, dein Kopf, dein Darm vollgestopft sind mit „Kram“, und immer wieder mehr dazukommt, dann fängt irgendwann alles an zu „faulen“ und zu „gären“ . So ist das nun mal . . .

Mache heute ganz bewusst Platz für das kommende Neue Jahrauf allen Ebenen – denn das wird dir mit Sicherheit jede Menge neuen „Kram“ in Haus bringen wollen – auf allen Ebenen!

Und als Belohnung für deinen Fleiss (die Jungfrau liebt das) gibt es dann ein Engelkärtchen :

Unter www.greuthof.de/engel_ziehen.php wartet dein SEPTEMBER-Engel schon auf dich.

Vergnügtes Räumen an diesem 9. Lostag und einen farben-frohen, aufgeräumten SEPTEMBER 2020 wünscht euch

Rita

Und hier noch ein kleiner Versuch der kritischen  Jungfrau ein Lächeln zu entlocken :


Quellen:

R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

8. Tag der Rauhnächte : Samstag, 28.12.19

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den AUGUST und die LÖWE – Energie

Das Thema des Löwen lautet:
LEBENSFREUDE      „ICH BIN WIE ICH BIN !“

Ätherische Öle:
Jasmin, Neroli, Blutorange, Cistrose

Musik:
Beethoven : Tripelkonzert 

Gaetano Donizetti : L’elisir d’amore

Adriano Celentano-Una festa sui prati


Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich ganz in die LÖWE – Energie eintauche?


Zuerst, wie immer ein paar unerlöste Qualitäten:

Egoismus, Egozentrik, Prunksucht, Selbstherrlichkeit, Grossspurigkeit, Prahlerei, Überheblichkeit, Arroganz, eitle Selbstgefälligkeit, Geltungssucht, protzen, falscher Stolz, Angeberei, Größenwahn, Machthaberei, Willkür, übertriebenes theatrales Gehabe, seine Schau abziehen, Applaushascherei, Vergnügungssucht, Tyrannei, Spielsucht, Verschwendungssucht, eingebildet, Grosskotz, Besonderheitsansprüche, Konkurrenzkampf, Unduldsamkeit, Egodominanz, aufgeblasener Gockel, Selbstüberschätzung, Diva-Probleme, immer im Mittelpunkt stehen müssen . . .

Und hier erlöste Qualitäten:

Kraft und Ausstrahlung, Herzlichkeit, Wärme, Selbstbewusstsein, Selbstzentriertheit, Edelmut, Heldenmut, Grossmut, Grosszügigkeit, Organisationstalent, Anführer mit grossem Herz, machtvolle und kraftvolle Gelassenheit, Offenheit, Ehrlichkeit, Direktheit, Vitalität, Furchtlosigkeit, sonniges Gemüt, schöpferische Vitalität, Kreativität, Präsenz, Entschlossenheit, starkes Vorbild, Kinder- und Tierliebe, Würde, Willenskraft, Risikofreude, Glückskind, Lebensfreude, Lebenslust, Lebensbejahung, Tatendrang, Charisma, sein ganzes Potential authentisch leben …

Während du nun löwe-mäßig beduftet und beschallt wirst, lass dir jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff … 

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel. Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale .

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es sein. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren. Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle wieder über Nacht nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen . . .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht ?Lass dich überraschen . . . )

Die Körperentsprechung des Löwe-Prinzips ist das HERZ.

Viele Herzkranke haben sich selbst und ihre eigene Spiritualität vergessen. In ihnen keimen Glaubenssätze wie Erst wenn alle um mich herum glücklich sind, dann darf auch ich glücklich sein oder Erst wenn ich wohlhabend bin, bin ich auch was wert. Es mangelt an Selbstliebe, da kein Urvertrauen angelegt ist. Man tut immer mehr für die anderen, als für sich selbst, um sich Sicherheit und Zugehörigkeit zu verschaffen.

Bedingungslose Liebe, Gutes tun ohne Erwartung, sich selbst genauso lieben, wie die anderen, all das ist die beste Prophylaxe für ein starkes und gesundes Herz.

Und natürlich lachen … LACHEN IST DIE ALLERBESTE  MEDIZIN!

Vielleicht könntest du dir heute ja mal einen richtig komischen Film anschauen, wo du alles um dich herum vergessen kannst und du einfach nur noch herzhaft lachen kannst. Hier eine Empfehlung auszusprechen ist sehr schwierig. Was der eine urkomisch findet, das ist für den anderen überhaupt nicht witzig. Vielleicht erinnerst du dich ja an einen Film oder ein Buch, wo du dich irgendwann mal gekringelt hast vor Lachen . . .

Sollte dir aber heute so gar nicht nach Lachen zumute sein, sondern eher etwas schwer ums Herz, dann lege dir deine Lieblingsmusik auf und tanze…tanze …mach es wie Alexis Zorbas und tanze…tanze  dir deine Seele wieder frei !


Und vielleicht hast du ja auch noch Lust auf einen AUGUST-Engel  www.greuthof.de/engel_ziehen.php


Ich wünsche euch heute von ganzem Herzen einen lustigen 8. Lostag und einen LUST-vollen, sonnigen AUGUST 2020

Rita

„LEBE ! LIEBE ! LACHE !“

P.S: Räuchern und träumen nicht vergessen.

Und falls ihr nicht so gerne räuchert oder Räucherstäbchen verbrennen wollt, dann könnt ihr auch Orchideen-Sprays benutzen : https://www.healingorchids.de


Quellen:

R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

7. Tag der Rauhnächte : Freitag, 27.12.19

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den JULI und die KREBS – Energie

Das Thema des Krebs lautet: 

GEBORGENHEIT  und „ICH FÜHLE !“

Ätherische Öle:

Kamille, Iris, Jasmin, Geranie, Tonka

Musik :

Beethoven : 5. Klavierkonzert

Miles Davis : Kind of Blue

Dinah Shore & Ella Fitzgerald : Sentimental Journey (bis 1:40)

Nina Simone:  Feelings

Adi Shakti Mantra

Falls ihr Lust habt beim Mantra ein bischen mitzusingen, hier der Text :

Adi Shakti, Adi Shakti, Adi Shakti, Namo Namo Sarab Shakti, Sarab Shakti, Sarab Shakti, Namo Namo Pritham Bhagvati, Pritham Bhagvati, Pritham Bhagvati, Namo Namo Kundalini Mata Shakti, Mata Shakti, Namo Namo

„FIRST FORCE OF ALL CREATION – TO YOU I BOW – DIVINE FORCE EVERYWHERE – TO YOU I BOW – CREATOR FORCE PRIMAL FORCE – TO YOU I BOW – RISING UP DIVINE MOTHER – TO YOU I BOW . . . „

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich mich ganz in die KREBS – Energie begebe ?

Zuerst gibt’s mal wieder unerlöste Qualitäten:

Bedürftigkeit, Launen und Stimmungsschwankungen, Empfindlichkeit, das ewige Kind, übertriebene Sentimentalität, unerfüllte Erwartungen, schnelles Beleidigtsein und Schmollen, psychische Labilität, Unselbstständigkeit, Heimweh, in Abhängigkeiten und Symbiosen festhängen, Mutterkomplex, Überfürsorge, in Selbstmitleid schwelgen, Übermutter, irrationale Ängste, Angst vor Blamage und Bloßstellung, sich emotional treiben lassen und äußerlich antriebslos bleiben, schwankend und inkonsequent handeln, sich in Phantasien und Traumwelten flüchten, Kitsch, Paschaallüren, nur die harte Schale zeigen, sich verpanzern, Dominanzhaltung zum Schutz, keine Verantwortung übernehmen wollen, andere für sich sorgen lassen, jammern, sich zu schnell an andere anpassen, grosse Verletzlichkeit…

Und hier dann erlöste Qualitäten:

Warmherzigkeit, Zärtlichkeit, Geborgensein, Fürsorge und Pflege, Mütterlichkeit, Weichheit, Aufnahmefähigkeit, Gefühlstiefe, Sensibilität, Empfänglichkeit, seelische Kraft, Wärme und Schutz, Naturverbundenheit, Ursprünglichkeit, Gemütlichkeit, Romantik, Einbildungskraft, Traumkraft, Medialität, Häuslichkeit, Familiensinn, liebevolles Versorgen, lebendige Phantasie, Ahnungsvermögen, gutes Gedächnis und Erinnerungsvermögen, einfühlsame Hingabe, Mitgefühl, Fruchtbarkeit, Herzlichkeit, Heimatgefühl, lebendige kreative Innenwelt, gutes Bauchgefühl, Kuscheln, inspirierter Künstler, Empfindsamkeit…

Während du dich heute krebs-mässig beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl (hier ist der Krebs in seinem Element – das sollte heute eigentlich ganz gut gehen), dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff …

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht  ? Lass dich überraschen . . . )


Die Körperentsprechungen des Krebs-Prinzips sind

  • der MAGEN.

Und hier geht es weniger um das leibliche Wohl, als um Seelennahrung. Wenn liebevolle Zuwendung, Verständnis, Fürsorge, Urvertrauen, Sicherheit und Geborgenheit, Mütterlichkeit fehlen, oder wenn es zu emotionalen Verletzungen in diesen Bereichen kommt, dann bekommen wir oftmals Magenprobleme .

  • die MUTTERBRUST.

Die Muttermilch versorgt das Neugeborene mit den notwendigen ätherischen und wärmenden Kräften für die neu inkarnierte Seele, um sich sicher und beschützt zu fühlen, um sich weiter zu inkarnieren und das individuelle Blueprint in die physische Welt zu bringen. Sind wir als Säuglinge nicht in den Genuß von Muttermilch gekommen bzw. gab es keine innige, liebevolle Präsenz unserer Mutter, dann fehlt uns oftmals eine entscheidende Anbindung an unser Menschsein hier auf dieser Erde. 

Wichtig ist auch, daß wir die artgerechte Milch bekommen: Menschenmilch für den Menschen (Kuhmilch für die Kuh). Viele Nichtgestillte und mit Flaschennahrung (Ersatznahrung) großgewordene Menschen klagen über ein mangelndes Selbstwertgefühl, daß oftmals angedockt ist an den unbewußten Glaubenssatz: Ich bin es nicht wert, die RICHTIGE Milch zu bekommen, für mich gibt es nur „Ersatzmilch“. Und  sie haben dann ein Leben lang das Gefühl, sich immer nur mit dem Zweitbesten zufriedengeben zu müssen.

Aber das allerwichtigste ist dann irgendwann, daß wir – sobald wir erwachsen sind – erkennen, daß wir diese innere Sicherheit nun in uns SElBST finden müssen, anstatt sie immer wieder (vergeblich) im Aussen zu suchen.

WIR sind nun die entscheidende Instanz für unser Inneres Kind. WIR müssen die Verantwortung übernehmen und ihm all das geben, an was es ihm bis heute mangelt. Es ist fatal -bewußt oder unbewußt- all das von unserem Partner oder unserer Partnerin zu erwarten. Das schrottet auf Dauer jede Beziehung.

Aus diesem Grund ist heute der Tag des Inneren Kindes. Ihm widmen wir  unsere Aufmerksamkeit.

Schenke ihm ein wenig deiner kostbaren Zeit und sei ganz präsent . Spüre, was ihm gerade heute fehlt, was es braucht, damit es ihm gut geht. Kuschele dich auf die Couch oder auch ins Bett. Mach dir einen Kakao. Koche dir Schokoladenpudding mit Sahne. Iss deine Lieblingskekse oder backe dir  deinen Lieblingskuchen. Ein grosser Becher Eiscreme ist auch nicht schlecht. Schau dir deinen Lieblingsfilm an. Lies ein wenig in deinem Lieblingsbuch. Schau dir alte Fotoalben an.

Lächle dem Kind in dir liebevoll zu und sag zu ihm :
„SCHÖN, DASS DU DA BIST – DU BIST MIR SEHR WICHTIG!“

Und dann suche mit ihm zusammen deinen JULI-Engel aus. Kinder lieben Engelwww.greuthof.de/engel_ziehen.php


Ich wünsche euch allen einen kuschligen 7. Lostag und einen warmen

und Liebe-vollen JULI 2020

Rita

Nicht was wir erleben,
sondern wie wir empfinden,
was wir erleben,
macht unser Schicksal aus

Marie v. Ebner-Eschenbach

 

PS : Ist euch auch schon aufgefallen, daß es manchmal beim Verbrennen ganz hartnäckige Zettel gibt, die einfach nicht auf einmal abfackeln wollen ? Merkt euch, was darauf gestanden hat und schaut euch das Thema  in aller Ruhe an. Zieht vielleicht  eine Engelkarte, eine Tarotkarte oder was auch immer, um dieses Thema für euch zu erhellen . . . und dann macht einen neuen Zettel und übergebt ihn wieder den Flammen . . .

PSPS :  räuchern und träumen nicht vergessen.

Und falls ihr nicht so gerne räuchert oder Räucherstäbchen verbrennen wollt, dann könnt ihr auch Orchideen-Sprays benutzen : https://www.healingorchids.de

 

Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

 

6.Tag der Rauhnächte: Donnerstag, 26.12.19

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den JUNI und die ZWILLINGE – Energie.

Das Thema der Zwillinge lautet:
KOMMUNIKATION und „ICH DENKE! ICH WEISS!“

Ätherische Öle :
Minze, Zitrone, Verbena, Sandelholz

Musik :
Miles Davis  (Thelonious Monk:  The Complete Prestige Recordings) 

Edouard Lalo : Symphomnie espaniole

Hannes Wader : Heute hier morgen dort


Bachblüten
:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es heute, wenn ich mich in die Zwillinge – Energie begebe?

Hier nun zuerst wieder die unerlösten Qualitäten:

Zweifler, Oberflächlichkeit, Widersprüchlichkeit, Schwatzhaftigkeit, Vorwitz, lästern, Klatschmaul, Listigkeit, Lügnerei, Unehrlichkeit, Neugierde, Redseligkeit, Sprunghaftigkeit, schnell interessiert und wieder desinteressiert, Rastlosigkeit, Zerfahrenheit, Unentschlossenheit, Stress und Durcheinander, nichts verpassen können, sich verzetteln, Opportunismus, Berechnung und Kalkül, nicht anecken und sich immer herausreden können, Standpunktlosigkeit, Unschlüssigkeit, Hochgezüchteter Intellekt, Wortgefechte, innerer Zwiespalt und Zerrissenheit, sich nicht festlegen wollen, Laxheit wechselt mit moralischer Strenge, Schwarz-und Weiß-Malerei, innere Spiegelfechterei, Intoleranz gegen alles Nicht-Reale, immer im Widerspruch, Nachplappern, distanzierter Small Talk, Übervernünftig, Oberflächlichkeit, Unverbindlichkeit, braucht Abwechslung – immer wieder was Neues, schnell gelangweilt, keine Ausdauer, Unzuverlässigkeit, geistige Überaktivität, innere Unruhe, mentale Übersteuerung, plappernder Verstand, Zynismus

Und die erlösten Qualitäten 

Wissensvermittler, Lehren und Lernen, Vielseitigkeit und Interessiertheit, Leichtigkeit, Liebenswürdigkeit, Schnelligkeit, Kommunikation und Kontaktfreude, Informationen sammeln und verteilen, intellektuelle Fähigkeiten, Klugheit, Logik, organisieren und handeln, Ausdruckskraft in Wort und Schrift, Witz und Verstand, Fleiss, Spritzigkeit, Findigkeit, Geschäftstüchtigkeit, Fortschrittlichkeit, Geschick und Wendigkeit, Geselligkeit, Geschwisterlichkeit, jugendliche Frische, modernes Leben und Bildung, Neutralität, Diplomatie, Informationsvermittler, Diskussionsfreude, erfassen von Gegensätzen, Kontaktevermittler, Flexibilität und Beweglichkeit, Dialogfähigkeit, Kompromissbereitschaft, geistige Toleranz, Reiselust

Während du dich heute nun zwillinge-mässig beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper, dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff . . .

Manch eine/r von euch wird vielleicht merken, dass es heute gar nicht so leicht fällt, „bei der Sache zu bleiben“ . Tausend Dinge schwirren im Kopf herum…

„Jeden Tag dasselbe… diese blöden Rauhnächte gehen mir langsam auf den Geist… langweilig…ich brauch mal wieder was Neues… eigentlich habe ich ja gar keine Zeit für diesen Kram…“

Die Stimme in deinem Kopf gibt einfach keine Ruhe … und das wird so weitergehen und weitergehen … vielleicht machst du ja halbherzig schnell weiter, weil du zu denen gehörst, die immer alles zuende bringen müssen, was sie angefangen haben … oder du fängst an, dich abzulenken … schnell mal noch Emails checken … schnell mal noch zu facebook … schnell mal noch ein paar sms schreiben … machst hier und da … und verzettelst dich mal wieder….

Was es in solchen Momenten braucht, sind klare Entscheidungen !

Und falls du dich dafür entschieden hast weiterzumachen, trotz aller Stimmen in deinem Kopf 😉 schreibe  – wie immer – alle Begriffe, die sich innerlich nicht so gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, jeweils wieder auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach, eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es sein. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen .

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit ?  Lass  dich überraschen . . . )


Die Körperentsprechung des Zwillinge-Prinzips ist die LUNGE. Die Lunge hat mit Austausch und Kommunikation zu tun. Sie symbolisiert das Geben und Nehmen der Menschen untereinander. Sind Geben und Nehmen ausgeglichen, entsteht freudvolle Kommunikation. Fehlt der Ausgleich, dann werden nicht nur andere Menschen abgelehnt, sondern auch das Leben selbst. Mit dem Einatmen lassen wir das Leben in uns hinein und mit dem Ausatmen geben wir ihm etwas zurück. Interessant ist, dass in der chinesischen Medizin die Lunge die Mutter des Darms ist. Wenn also Geben und Nehmen im Ausgleich sind, dann können unsere Erfahrungen auch „verdaut“ und integriert werden.

Keine Ahnung, nach was euch heute ist ? Ich jedenfalls werde ganz einfach einen schönen Waldspaziergang machen. Ganz im Hier und Jetzt, in der kühlen frischen Luft – und mich ganz bewusst auf meinen Atem konzentrieren.

Einatmen – Pause – Ausatmen – Pause – Einatmen – Pause – Ausatmen –  Pause . . . . . 

… auch wenn das auf dauer doch ganz schön langweilig ist  – sagt der zwilling 😉

Aber zuvor bin ich dann doch noch ganz neugierig auf meinen JUNI-Engel. Den will ich mir auf keinen Fall entgehen lassen: www.greuthof.de/engel_ziehen.php

Ich wünsche euch von ganzem Herzen einen entscheidungsfreudigen 6. Lostag und einen JUNI 2020 voller Leichtigkeit . . . und voller Schmetterlinge

Rita

Jede Aussage über diese Welt ist
genauso richtig,
wie sie falsch ist

Zitat aus „Der tiefe Brunnen“


PS: Räuchern und Träumen nicht vergessen

 

Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

5.Tag der Rauhnächte: Mittwoch, 25.12.19

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den MAI und die STIER – Energie.

Das Thema des Stiers lautet : „ICH HABE / ICH BESITZE“

Ätherische Öle:

Rose, Patschouli, Ylang-Ylang, Jasmin

Musik:

Edvard Grieg : Klavierkonzert Op. 16

Igor Stravinsky : Le sacre du printemps

Crosby, Stills & Nash : Our house

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seines geht es, wenn ich mich heute in die Stier-Energie begebe ?

Hier zuerst wieder die unerlösten Qualitäten:
Materielles Verhaftetsein, Besitzgier, Neid, nicht loslassen können, Sturheit, Halsstarrigkeit, Trägheit, Faulheit, Unbeweglichkeit, Bequemlichkeit, Genusssüchtigkeit, Lüsternheit, Triebhaftigkeit, Eifersucht, Habgier, Geizhals, Misstrauen, sinnloses Horten, Unnachgiebigkeit, Eigensinn, Dogmatismus, starre Zweckhaftigkeit, Unbelehrbarkeit, Traditionszwänge, unzeitgemäßer Konservatismus, nicht handeln und nichts verändern wollen, passiver Widerstand gegen alles Fremde, plötzliches Ausbrechen in Gewalt, von der braven Kuh zum wilden Stier werden, Jähzorn, Fettpolster als Abgrenzung gegen die Umwelt, nachtragend

Und die erlösten Qualitäten:
Erdverbundenheit, Bodenständigkeit, Nützlichkeit, Produktivität, konservieren, sammeln, haushalten, Aufbau und Formgestaltung, Traditionssinn, Verwurzelung, Ruhe, Stabilität, Sicherheit, Vertrauen, Zuverlässigkeit, Treue, Naturverbundenheit, Geduld und Gründlichkeit, Beständigkeit, Ausdauer, Langlebigkeit, Zentriertheit, Praxisbezogenheit, Körperbewusstsein, Realitätssinn, Sinnlichkeit, Zärtlichkeit, Mütterlichkeit, Ernährungsbewusstsein und Genussfreude, Instinkt, Lebenslust, Fruchtbarkeit, Dienstbereitschaft, Friedfertigkeit, Selbstgenügsamkeit, Einfachheit, Natürlichkeit, Gutmütigkeit

Während du dich heute einmal sinnlich stier-mässig beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.
Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff . . .

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.
Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.
Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.
Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic. Lasse einfach geschehen.

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht  ?  Lassen wir uns überraschen . . . )

Das alles dürfte dir heute nicht weiter schwer fallen, denn der „Stier“ ist ein Gewohnheitstier und wir machen das ja jetzt immerhin schon seit 5 Tagen. Der Stier liebt das.

Die Körperentsprechungen des Stiers-Prinzips sind Nacken und Schultern. Es geht u.a. um Tragfähigkeit, Belastbarkeit, übermässiges Ertragen und Aushalten. Eine innere rigide Haltung führt zu Halsstarrigkeit und Hartnäckigkeit. Eine zu starke Verwurzelung und ein zu grosses Sicherheitsbedürfnis führen dazu, dass unsere persönliche Weiterentwicklung und Wandlungsfähigkeit erstarrt und wir irgendwann versteinern.
Sicherheit geht immer auf Kosten unserer Freiheit !
Auch braucht der „Stier“ breite Schultern zum Tragen und Ertragen seiner irdischen Laster und Lüste.
Und auch das Nachtragen sollten wir hier nicht außer Acht lassen ! Alles was ich anderen nach-trage, muß ich schleppen. Es belastet MICH, macht MICH schwer und kostet MICH meine Kraft. Also :  Loslassen !!!

Was uns heute abend, nach allen Weihnachtsvöllereien, die der „Stier“ ja unendlich liebt, sehr gut tun würde, wäre eine ausgiebige Nackenmassage. Sollte sich niemand in deinem Umfeld dazu bereit erklären, dann lege dir ein heisses Kirschkernsäckchen, eine warme Bettflasche oder ein heisses Handtuch in den Nacken und öle ihn dir anschliessend mit einem wohlduftenden Öl gut ein und wickele ihn dann in einen kuscheligen Schal. Anschliessend gibt es dann noch einen feinen Glühwein und leckere Zimtwaffeln am offenen Kamin (lechz!) bzw. zur Not auch im Sessel an der Heizung  😉   enjoy it !

Der Stier will natürlich auch einen Mai-Engel haben . Also geht es in aller Gemütsruhe zuerst mal noch zu www.greuthof.de/engel_ziehen.php, bevor es dann doch zu gemütlich wird . . .

Bleibe dir selber treu

&  geniesse deinen 5. Lostag in vollen Zügen

In der Hoffnung auf einen wonniglichen Monat Mai 2020

Rita

 

PS : wie immer das Räuchern und Träumen nicht vergessen

Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

 

4.Tag der Rauhnächte: Dienstag, 24.12.19

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den APRIL und die WIDDER – Energie

Das Thema des Widders ist : „ICH WILL

Ätherische Öle:

Rosmarin, Pfeffer, Limette, Gewürznelke

Musik:     

J. Sebastian Bach: Goldberg Variationen

Sex Pistols : Anarchy in the UK

John Coltrane : A Love Supreme

Hildegard Knef und  Extrabreit: Rote Rosen

Bachblüten:

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es, wenn ich mich heute der Widder – Energie zuwende ?

Hier zuerst wieder ein paar unerlöste Qualitäten :

Zornausbrüche, unreflektierte Wut, blinde Aggression, Rivalität, Unbedachtheit, Ungeduld, Grobheit, Unruhe, Rastlosigkeit, Getriebensein, Streitsucht, Rechthaberei, Übereifer, Choleriker, Krieg und Zerstörung, Egoismus, Egozentrik, mit dem Kopf durch die Wand gehen, muss immer der Erste-Beste-Anführer sein, ausgesprochene Ich-Bezogenheit, andere überrennen und übergehen, Triebhaftigkeit und Gewalt, Unbeherrschtheit, Hitzköpfigkeit, voreilig urteilen, Herschsüchtigkeit, Tyrannei, Fanatismus, übertriebener Stolz, Macho, Angstbeisser, keine Ausdauer, Rücksichtslosigkeit, Einzelkämpfer, kein Teamgeist

Und die erlösten Qualitäten:

Tatendrang, Entschiedenheit, Willenskraft, dynamische Durchsetzungskraft, Initiative ergreifen, Wille und Vitalität, Offenheit, Ehrlichkeit, erfrischende Lebensimpulse, Mut und Tapferkeit, Neuschöpfung, Abenteuerlust, Action, Führerkraft, Pioniergeist, Spontanität, Begeisterungsfähigkeit, Idealismus, Herausforderungen suchen, neue Erfahrungen machen wollen, Freisetzen von Ideen und Impulsen, Sturm und Drang, Männlichkeit, Unabhängigkeit, Selbstständigkeit, Selbstachtung, Ritterlichkeit, Eroberer, mutig voranschreiten, Unerschrockenheit, Kampfgeist, Vorkämpfer, Vorreiter

Während du dich nun widder-mässig beduften und beschallen lässt, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper, dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff . . . . (was für den Widder ja oftmals gar nicht so einfach ist)

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

 

It’s the time for magic. Lasse einfach geschehen.

Das fällt heute, mit der Widder-Energie, natürlich etwas schwerer, da sie lieber schnell zur Tat schreitet und das „Heft“ selbst in die Hand nimmt, anstatt abzuwarten.

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht ? Lass dich überraschen . . . )


Die Körperentsprechung des Widder-Prinzips ist der KOPF.

Hast du öfters Kopfschmerzen oder sogar Migräne, dann kann es sein, dass du vielleicht immer versuchst, deine emotionalen Probleme rational zu lösen, anstatt dich emotional der jeweiligen Situation zu stellen. Vielleicht steckst du auch in einer üblen Situation fest, die dringend verändert werden müsste. Oder du bist   so voller unausgesprochener Wut, dass dir fast der Schädel platzt.

Heute geht es darum ins Tun zu kommen. Sich den Mut nehmen und endlich all das zur Sprache bringen, was sich schon lange angestaut hat. Wenn es persönlich nicht möglich ist, dann kann man es auch gut imaginativ machen. Eine langweilige, geruhsame Autofahrt eignet sich perfekt dafür. Du stellst dir vor, die entsprechende Person sitzt neben dir auf dem Beifahrersitz und dann legst du los. Alles darf gesagt werden. No Limit. Es kann nur rauskommen, was drinnen ist. Schrei, brülle, tobe – alles ist erlaubt und du brauchst dich nicht zu kontrollieren, denn es kann dich ja niemand hören.

Auch ein kurzer Fight mit dem Boxsack tut heute gut. Alternativ nimm dir ein feuchtes Handtuch und schlage damit auf den Badewannenrand. Stell dir vor, du öffnest deinen „inneren Dampfdrucktopf“ und löffelst ein paar Teile raus. Das baut Druck ab und entspannt enorm. Und dann gibt es zur Belohnung noch eine schöne Kopfmassage !

Tjaaa – heftiges Programm für  den „Heiligabend“ .

Ist irgendwie spannend, daß gerade die Widder-Energie diesen Tag bestimmt. Ein  Fische-Tag hätte doch viiiiel besser zum „Heiligen Abend“ gepasst   😉

Irgendwie hatte ich gestern, am „Fischetag“,  mehrmals das Gefühl, der „Widder“ sei schon im Anmarsch. So als könne er es nicht mehr abwarten bis heute. Und der „Fisch“, wie er nun mal ist, zog sich zurück – aber er kam zum Glück wieder.

Hoffen wir, daß „der Widder“ bis heute abend sein „Pulver“ verschossen hat und wir dann alle „Friede, Freude und Kartoffelsalat“ im Kreise unserer Lieben unterm Tannenbaum genießen können.

Und auch heute habt ihr natürlich wieder die Möglichkeit euch euren APRIL-Engel (mit Deutung) zu besorgen auf www.greuthof.de/engel_ziehen.php – auch wenn der klassische Widder es so gar nicht mit den Engeln hat . . . 

In diesem Sinne, einen tatkräftigen 4. Lostag mit abendlicher Erlösung und einen wilden April 2020

Rita

Du fragst mich, was soll ich tun ?
Und ich sage : Lebe wild und gefährlich !

Arthur

(Arthur Schnitzler zu Arthur Rimbaud)

Und zum  Abschluß wird es dann doch noch mal etwas weihnachtlich – aber eben widdermäßig  😉


Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
Petra Gall
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

3. Tag der Rauhnächte: Montag, 23.12.19

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den MÄRZ und die FISCHE – Energie.

Das Thema der Fische ist die VERBUNDENHEIT

Ätherische Öle: Melisse, Immortelle, Jasmin, Wacholder

Musik:

Anton Bruckner : 8. Symphonie

Leonard Cohen: Suzanne

Pink Floyd : Julia Dream

Bachblüten: Aspen, Clematis, Cerato

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Falls ihr Bachblütenfotos zuhause habt, könnt ihr, ca. 15 Minuten lang, ein Glas Wasser auf das Foto stellen und dann über den Tag verteilt, das mit der Blüte energetisierte Wasser trinken.

Um welchen Aspekt meines Seins geht es, wenn ich mich heute der Fische- Energie zuwende ?

Hier zuerst wieder ein paar unerlöste Qualitäten:

Haltlosigkeit, Irrungen und Wirrungen, Täuschung, Rausch, Drogen, Süchte, sich treiben lassen, Fantastereien, in Traumwelten flüchten, Wahnideen, Vernebelung, Chaos, Verschleierung, Uferlosigkeit, Unzuverlässigkeit, Betrug, Schwindelei, Hörigkeit, Verfallen sein, im Leid suhlen, Retter und Heilsbringer spielen, geistesabwesend, Selbstmitleid, Märtyrertum, der hilflose Helfer sein, in Mitleid verfallen, Schmachten, Verführen, Verlocken, Halluzinationen, an der Realität erkranken, Labilität, Verloren sein, von alle mitgerissen werden, den Eindrücken ausgeliefert sein, Überempfindlichkeit, nicht ganz inkarniert sein, sich im anderen verlieren, sich zu sehr beeindrucken beeinflussen/verführen lassen, Weltschmerz, sich aufopfern für andere, Sehnsüchte, Probleme sich abzu- grenzen, sich entziehen, einfach verschwinden

Und die erlösten Qualitäten:

Verbundenheit mit allem was ist, Spiritualität, Hingabe, Anteilnahme, Mitgefühl, universelle Liebe, , Nächstenliebe, Sensitivität, Medialität, tiefes Vertrauen in seine Intuition, Traumkraft, Phantasie, Mystik, Magie, Urvertrauen, Einfühlsamkeit, Sanftheit, Tierliebe, Naturverbundenheit, Feingefühl, verständnisvoll, Hilfsbereitschaft, Milde, Güte, Freundlichkeit, Hoffnungsträger, Erlösung, Ekstase, Visionen, Transzendenz, Tantra, Verschmelzung, Vergebung, Glückseligkeit, Geschehenlassen, poetisch, künstlerisch, musikalisch, romantisch, beeindruckend, verzeihend, tiefe Verbundenheit mit der Quelle: „Wir sind alle eins“.

Während du nun fische-mässig beduftet und beschallt wirst, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff . . .

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen .

Das geht natürlich mit der Fische-Energie heute besonders gut.

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht ? Lass dich überraschen !!! )

Die Körperentsprechung des Fische-Prinzips sind die Füsse.

Hier geht es einerseits um Inkarnation – Fische haben oft eine Abneigung sich zu sehr auf den „harten Boden der Realität“ einzulassen – aber auch um die Fähigkeit, den eigenen Standpunkt einzufordern, anstatt sich hilflos und frustriert zurückzuziehen.

Heute abend geht es in die Badewanne. Duftende Essenzen ins Wasser, Kerzenlicht und entspannende Musik. Die Seele baumeln lassen. Und danach vielleicht noch eine schöne Fussmassage. (Aber ein Fussbad im Kerzenschein und mit schöner Musik tut es auch schon.)

Und dann wird orakelt. Dazu haben wir heute natürlich die optimale Energie.

DIE BEFRAGUNG DES ORAKELS :

Zur Einstimmung auf das Neue Jahr 2020 kommen nun die Tarotkarten zum Einsatz. Es gibt eine sehr einfache und effektive Legemethode, mit der man sich schnell Inspirationen für den „nächsten Schritt“ verschaffen kann, auch als absoluter Laie. (Banzhaf/Hemmerlein : TAROT ALS WEGBEGLEITER)

Meine Fragen an das Orakel:

Um was geht es generell im nächsten Jahr für mich?

Was ist wesentlich?

Was ist unwesentlich ? 

Ich ziehe nacheinander 4 Tarotkarten.

Die 1. Karte ist mein Ausgangspunkt. Dort stehe ich jetzt.

Die 2. Karte zeigt mir, um was es nicht geht.

Die 3. Karte zeigt mir, was wichtig ist.

Die 4. Karte zeigt mir, wohin mich das ganze bringt.

In oben genanntem Buch findet ihr kurze und prägnante Deutungen, mit denen man schnell ein Gefühl dafür bekommt, um was es geht. (Es geht aber auch jedes andere Tarotbuch)

Und an einem Fische-Tag dürfen die Engelkarten natürlich auf keinen Fall fehlen :

Hier könnt ihr euch noch euren März-Engel (mit Deutung) ziehen: www.greuthof.de/engel.php

Ich wünsche euch einen phantasievollen, entspannten 3. Lostag und einen glückseligen März 2020

Rita


PS : Räuchern und Träumen nicht vergessen

Was vor uns liegt und was hinter uns liegt,
sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was in uns liegt.

Und wenn wir das, was in uns liegt,
nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.

(Henry David Thoreau)


Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

2. Tag der Rauhnächte : Sonntag, 22.12.19


Die
Zeitqualität des heutigen
Tages steht für

den FEBRUAR und die WASSERMANN-Energie.

Das Thema des Wassermanns ist die FREIHEIT.

Ätherische Öle: Neroli, Verbena, Zitrone, Kiefernadel

Musik:

Johannes Brahms : 1.Klavierkonzert, D-Moll, Op.15

Aram Khatschaturian : Violinkonzert (Julia Fischer)

Heitor Villa-Lobos : Gitarrenkonzert

David Bowie : Space Oddity

Bachblüten: Water Violet, Agrimony

Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf www.bach-blueten-fotos.com

Um welche Aspekte meines Seins geht es, wenn ich mich heute der Wassermann-Energie zuwende ?

Hier zuerst wieder ein paar unerlöste Qualitäten:

Egozentrik, Chaos, Exzentrik, intellektueller Hochmut, fixe Ideen und Ideologien, sonderbare Eigentümlichkeiten, Hochnäsigkeit, Geistige Überheblichkeit, sich als nobler Übermensch fühlen, von sich eingebildet sein, Abhängigkeiten, Gefühlsdistanz und Kühle, Weltfremdheit, in Utopien leben, die eigene Freiheit geht über alles, sich nicht mit dem Weltlichen beschmutzen wollen, fanatische Logik, fixe Regeln, extreme Spannung zwischen Ideal und Realität, Rebell aus Prinzip, Revoluzzertum, Clownerie und Blödelei, Nervöse Unruhe und Sprunghaftigkeit, Bindungslosigkeit, rebellisch, Konzeptlosigkeit, Unberechenbarkeit, allzu unpersönlich sein, Snobismus, auffälliger Lebensstil – will auf jeden Fall auffallen und was ganz besonderes sein.

Und die erlösten Qualitäten :

Originalität, Genialität, Erfindungsgabe, schöpferische Erkenntnisse, geistige Schau, Intuition, geistige Freundschaften, Brüderlichkeit und Schwesterlichkeit, fortschrittlich, innovativ, platonische Liebe, Menschlichkeit, überindividuelles Miteinander, Wir-Bewußt-Sein, Gruppengeist, Gemeinschaftssinn, Kameradschaft, Freiheit, Unabhängigkeit, Toleranz, Freizügigkeit, Ungebundenheit, Souveränität, Perspektive, Zukunftsinn, Zeitgeist, Reformationsgeist, Revolutionierung, Engelhaftigkeit, Menschlichkeit, Spontanität, Spritzigkeit, Witz, geistreiche Logik, intuitive Systematik, Abstraktionsvermögen, Weltgeistverstehen, Bereitschaft immer wieder in die Veränderung zu gehen, der heile Narr, kompromißlos seine ureigene Individualität leben – vor allem auch, was das Aussehen angeht, sich jederzeit und überall selbst zum Ausdruck bringen, egal was die anderen dazu sagen 

Während du nun wassermännisch beduftet und beschallt wirst, lass dir wieder jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper , dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff . . .

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es einfach zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Die Wassermann-Energie begünstig die Befreiung aus Abhängigkeiten aller Art. Solltest du das Gefühl haben, es ist nun endlich an der Zeit, dich – aus was auch immer – zu lösen, dann nimm dir ein Stück Seil/Wolle/Faden und hauche die Abhängigkeit in diesen Faden hinein. Bitte nun die Guten Kräfte des heutigen Tages, dir zu helfen, dich endgültig zu lösen und dann zerschneide den Faden und lege auch die beiden Enden in die Feuerschale, um sie den Flammen zu übergeben.

Dann nimm wieder deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers, alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren.

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird und nichts zurückbleibt, und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht wieder nach draussen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen . . .

 

(Alle Zettel bleiben in der Visionsbox bis zum letzten Tag der Rauhnächte und kommen so immer wieder, jede Nacht, in den Genuß der Magie. Was am 12. Tag damit geschieht hat die „Schütze-Energie“ mir bislang noch nicht verraten. Lassen wir uns überraschen . . . )

Die Körperentsprechung von Wassermann ist der Unterschenkel, und zwar in der Bedeutung von Tanzen und Springen. Mit dem Unterschenkel löst man sich von der Erde, wenn man tanzt und springt, aber im Unterschenkel kann auch Trotz stecken. Stell dir ein kleines Kind vor, das mit den Füssen aufstampft, um zu sagen: „Das will ich nicht!“ . Wenn wir als „Wassermänner“ nicht trotzig sein durften, und uns nicht gegen unsere Eltern stellen durften, kann es sein, dass sich hier viel angestaut hat und „eiserne Waden“ entstanden sind. Zu diesem Stau kann es auch kommen, wenn man sich immer wieder in Lebensituationen wiederfindet, wo man eigentlich weglaufen möchte und nicht darf oder sich nicht getraut.

Die Wassermann-Energie sucht gerne die Loslösung und Befreiung vom Irdischen, die sie mit ihrer Sprungkraft geistesblitzartig erreicht. Das „Abgehobensein“ und wieder „Herunterkommen-müssen“ sind für sie Freud und Leid.

Der Unterschenkel steht für die eigene Kraft auf unserem Lebensweg. Schmerzen können darauf hinweisen, dass man sich selbst verrät und zuviel Rücksicht auf andere nimmt.

Auch hier könntest du dich heute wieder liebevoll mit einer Massage um dieses Bereich deines Körpers kümmern. (Die Waden lieben übrigens Magnesiumöl).

Aber auch ein spontanes kleines Tänzchen käme heute mit Sicherheit ganz gut.

Und für alle Engel-Fans gibt es auch für den Februar natürlich wieder einen Helferengel auf www.greuthof.de/engel.php


In diesem Sinne wünsche ich euch einen geistreichen und ver-rückten 2. Lostag und einen genialen FEBRUAR 2020

Rita

PS : Räuchern und Träumen nicht vergessen

 

Es braucht Chaos,
um einen leuchtenden Stern
zu gebären

(frei nach Friedrich Nietzsche)


Quellen:
R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten

Fotos:
www.bach-blueten-fotos.com (mit Beschreibung der Blüten)
www.unsplash.com
www.pixabay.com

1. Tag der Rauhnächte: Samstag, 21.12.19 Wintersonnenwende

Es geht los…

Die Zeitqualität des heutigen Tages steht für den JANUAR und die STEINBOCK-Energie.

Das Thema des Steinbocks lautet : VERANTWORTUNG

Der Steinbock ist eine gute Anfangsenergie, denn er ist ein Meister im Strukturgeben. So nutze ich diese Energie nun für meine erste Aufgabe: Wie bringe ich am besten eine Struktur in die nächsten 12 Tage?

Und da ich diese Tage ja nicht nur kognitiv erfahren möchte, gibt es jetzt als erstes einmal einen Steinbock-Duft in die Duftlampe, Steinbock-Musik bei „youtube“ und entsprechende Bachblütenfotos um die Steinbockenergie in mir anzusprechen und mich einzustimmen.

Meine diesbezüglichen Vorschläge:

Ätherische Öle:

Vetiver, Zedernholz, Zypresse, Angelika

Musik:

Ravi Shankar – The Spirit of India

Mozart – Requiem

Henryk Gorecki – Quasi una Fantasia

Talking Heads – Road to nowhere 


Bachblüten:Beschreibungen der Blüten-Qualitäten auf  www.bach-blueten-fotos.com

Um welchen Aspekt meines Seins geht es nun, wenn ich mich der Steinbock-Energie zuwende?

Nehmen wir zuerst einmal ein paar unerlöste Qualitäten:

Ehrgeiz, Geiz, Kälte, Härte, Geltungsdrang, Egoismus, Kopflastigkeit, Sturheit, Dogmatismus, Eigensinn, Materialismus, Kaltherzigkeit, Humorlosigkeit, Teilnahmslosigkeit, falsche Verantwortung, Verschlossenheit, Einsamkeit, Überforderung, Zwanghaftigkeit, Besserwisserei, Pessimismus, Perfektionismus, Selbstquälerei, Isolation, Depression, Strenge, Kontrollzwänge, Misstrauen, Tyrann, Spielverderber, Workaholic, „Sklaven“treiber, Jammerlappen, „ich muß !!! ich muß !!!  ich muß !!!“, zu hohe Erwartungen an sich selbst und an alle anderen haben, ständige Erwartung der Bestätigung und Wertschätzung des eigenen Tuns durch andere

Und nun die erlösten Qualitäten :

Zielgerichtetheit, Selbstwertschätzung, Konzentration, klarer Geist, Geduld, Ausdauer, innere Ruhe und Gelassenheit, Stille, Stabilität, gesunde Grenzen setzen, Klarheit, praktische Lebensweisheit, Zuverlässigkeit, Loyalität, Fleiß, Realitätssinn, Zeitgefühl, Strebsamkeit, Arbeitswille, Disziplin, Sachlichkeit, Erwachsensein, Selbstständigkeit, Struktur, Fleiß, natürliche Autorität, Selbstanerkennung, Eigenverantwortung, Diskretion, Einfachheit, Genügsamkeit, Beruf als Berufung

Während du nun steinböckig beduftet und beschallt wirst, lass dir jeden Begriff auf der Zunge zergehen. Schmecke ihn ausgiebig und beobachte, wie dein Körper, dein Gefühl, dein Verstand reagieren.

Nimm dir genügend Zeit für jeden einzelnen Begriff.

Alle Begriffe, die sich innerlich nicht gut anfühlen, die dir ein ungutes Gefühl machen, wo du Widerstand, Wut, Angst oder Traurigkeit spürst, schreibe dir nun jeweils auf einen kleinen Zettel.

Willst du eine Energie loslassen, lege den Zettel in deine Feuerschale.

Sehnst du dich danach eine Energie in dir zu entwickeln, lege diesen Zettel in deine Visionsbox.

Was immer in Bewegung kommt durch diese kleine innere Bewusstseinsarbeit, lass es zu. Mach dir Notizen, wenn es etwas gibt, was dich sehr stark bewegt hat und um das du dich kümmern willst im Neuen Jahr.

Dann nimm dir deine kleine Feuerschale, gehe ans offene Fenster, auf den Balkon oder in den Garten und bitte die Mächte des Feuers alle Eigenschaften und Rollen, die du loslassen willst, jetzt in den Flammen zu transformieren. 

Pass auf, dass wirklich alles zu Asche wird, nichts zurückbleibt und danke den Feuerkräften für ihre Hilfe.

Deine Visionsbox stelle über Nacht nach Draußen, damit die „Guten Geister“ sich ihrer annehmen können.

It’s the time for magic . Lasse einfach geschehen . . .

Die Körperentsprechung des Steinbockprinzips ist das KNIE. Hier haben wir zwei verschiedene Deutungen:

Das Knie symbolisiert einerseits die Bereitschaft, jede Herausforderung anzunehmen und die „Berge“, wie hoch sie auch sein mögen, zu besteigen, was bedeutet: „Ich muss es schaffen, ich werde niemals aufgeben, koste es was es wolle“ . (Überforderung) (*)

Aber es gibt auch noch eine andere Funktion des Knies – das Niederknien. Wie sieht es aus mit meiner Bereitschaft, mich demütig den kosmischen Gesetzen zu beugen und die eigene Aufgabe, das eigene Schicksal, meinen ureigenen Seelenplan zu erfüllen? (Demut)

Im Knie treffen die Lebenswege der Familie und die eigenen zusammen. Wichtig ist, dass wir uns immer für den eigenen Lebensweg entscheiden, und nicht meinen, die Erwartungen der Eltern erfüllen zu müssen. Knieschmerzen können z.B. dann entstehen, wenn wir uns den Vorstellungen der Eltern unterwerfen.

Vielleicht magst du ja heute mal ganz liebevoll zu deinen beiden Knien sein und ihnen eine schöne Massage gönnen, während du der Musik lauschst?

Die ätherischen Steinbock-Öle kann man übrigens auch wunderbar ins Massageöl tun (Olivenöl tut’s auch) .

And now at last für alle Fans : Die Januar-Engelkarte

Unter www.greuthof.de/engel.php könnt ihr, mit der Bitte an die Engelschar um Support, virtuell eine Karte ziehen. Deutung inclusive .

Und für alle Wetter-Freaks :

So wie die Witterung am jeweiligen Lostag zwischen 8 und 16 Uhr ist, so wird das Wetter in dem entsprechenden Monat sein. (Vielleicht – denn nur wenn der 13. Tag trocken ist, trifft es auch zu, wie manche sagen 😉

Ich wünsche euch allen eine inspirierende Wintersonnenwende und eine gute Basis und tolle Visionen für den Januar 2020 und viel steinböckige Ausdauer für die weiteren Lostage

Rita

       Der Weg ist das Ziel

(Konfuzius)

PS : vergesst das Räuchern nicht und schreibt euch eure Träume auf . . .

(*) Da chronische Überforderung und Burnout oftmals mit dem Tragen von falscher Verantwortung zu tun haben, ist es vielleicht interessant, sich einmal in einer ruhigen Minute mit diesem Thema auseinanderzusetzen vor allem für Menschen mit viel Steinbock-Energie, die sich  immer schnell für die ganze Welt verantwortlich fühlen und häufig auch systemisch ganz viel Last auf ihren Schultern tragen.

Auf unserer Praxis-Website findet ihr einen Artikel, der sich mit der Problematik „Eigenverantwortung und falsche Verantwortung“ auseinandersetzt und euch gleichzeitig schon einfache kleine Lösungsrituale anbietet:

Falsche Verantwortung abgeben und volle Eigenverantwortung übernehmen.

Quellen:

R. Stiehle : Das Rätsel der Rauhnächte
W. Jobst : Mit Musik Körper, Geist und Seele heilen
C. Riemann : Der tiefe Brunnen
W. Henkes : Astro-Skripte
A. Cortesi : Astro-Schnupperkurs
A.Peppler : Bedeutung der Symptome und Krankheiten
www.bach-blueten-fotos.com (hier gibt es Texte zu den Blüten)

It`s magic – Die Zeit zwischen den Jahren

DER WAHRE  ZEITPUNKT  DER RAUHNÄCHTE

Es ist nun bald wieder soweit. Die Rauhnächte, auch Lostage genannt, stehen vor der Tür. Seit meine Großmutter mir vor vielen Jahren davon erzählt hatte, übten sie eine Faszination auf mich aus. Jedes Jahr aufs Neue. Und jedes Jahr nahm ich mir vor, ihnen einmal wirklich Beachtung zu schenken – und hab’s letztendlich dann doch immer wieder verpennt, weil mir irgendwie der  Zugang dazu fehlte.
Aus diesem Grund habe ich mir dann vor 2 Jahren ein eigenes „Rauhnachts-Spiel“ zusammengebastelt und diesen Blog ins Leben gerufen.  Somit kann ich bzw. könnt ihr nun  jedes Jahr aufs Neue auf diese Seiten zurückgreifen, um wieder einmal ein bißchen in euch „aufzuräumen“ und loszulassen, was vielleicht schon länger darauf wartet, losgelassen zu werden.
Ohne alten Ballast „springt“ es sich einfach leichter hinüber und es gibt wieder Platz für all die neuen Visionen unseres Seins.

Seit Alters her wird diesen 12 Tagen zwischen den Jahren eine besondere Bedeutung beigemessen. Am bekanntesten ist wohl die Sache mit dem Bauernkalender und dem Wetter :

Ab dem 25. Dezember wurde jedem Tag ein Monat des neuen Jahres zugewiesen und das aktuelle Wettergeschehen diente dann als Prognose für das kommende Jahr und spielte bei vielen Bauern eine Rolle für die Anbaupläne der Felder.

Doch eigentlich steckt da ja viel mehr dahinter .

In dieser Zeit, so die Überlieferungen, stehen die Tore zu anderen Dimensionen offen. Alles, was in diesen 12 Tagen geschieht, legt den Samen für das kommende Jahr. Und wir Menschen können diese Energien nutzen, um Altes loszulassen und Neues zu initiieren. Es geht ums Aufräumen im Innen und Außen. Räuchern und Reinigen auf allen Ebenen. Was will ich wirklich? Was will ich nicht mehr? Alte Rollen loslassen ! Neue Rollen finden !

In diesen Tagen ist ein erhöhtes Bewußtsein möglich. Innenschau halten fällt leichter. Magie ist angesagt. Eine gute Zeit zum Orakeln und für Zukunftsvisionen.

In dieser Zeit haben wir die Möglichkeit, den Grundstein zu legen für das, was wir im nächsten Jahr erfahren möchten.

 

Aber irgendwie kam mir dieser 25.12. als Beginn der Lostage nie wirklich stimmig vor und ich war jedes Jahr aufs Neue irritiert, wann es denn nun wirklich losgeht. Und dann waren sie auch ruckzuck wieder vorbei und ich ärgerte mich, dass ich diese magische Zeit wieder einmal verpasst hatte.

Doch vor 2 Jahren hat meine Neugierde rechtzeitig gewonnen und ich habe in dem kleinen Büchlein von Reinhardt Stiehle „Das Rätsel der Rauhnächte“ endlich die – für mich – stimmige Information gefunden und mich gleichzeitig inspirieren lassen, diese besonderen Tage für mich bewußt zu gestalten und zu erfahren.

Aber nun nochmals zur genauen Datierung:

Ausgehend vom christlichen Kirchenjahr wird die Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönig den Rauhnächten zugeordnet mit Beginn am 25. 12.

Fakt ist aber, dass die Wintersonnenwende meistens genau am 21. Dezember  stattfindet und somit wohl offensichtlich ist, daß diese Datierung von jedem kosmischen Bezug abgekoppelt wurde. Dadurch wurde letztendlich das energetische Gefüge dieser magischen Zeit gestört und die wahre Kraft dieser Tage konnte sich überhaupt nicht mehr so entwickeln, wie es eigentlich vorgesehen ist.

 

Also, wenn ihr, wie ich, das wiederkehrende Licht im Einklang mit dem Sonnenrhythmus und den kosmischen Energien erleben wollt und diese besondere Zeitqualität zum richtigen Zeitpunkt erfahren und nutzen wollt, dann probiert es dieses Jahr doch einfach mal (wieder) mit dem Beginn der Rauhnächte zur Wintersonnenwende am 21.Dezember.

Da in diesen 12 Tagen viel geräuchert und gereinigt wird, ist es gut, sich schon mal rechtzeitig mit diversen Kräutern – je nach gusto – einzudecken:

Z.B. SALBEI (Reinigung und Schutz), WACHOLDER (Schutz, klarer Geist), EISENKRAUT (öffnet die Verbindung zur Anderswelt), ZEDER (Schutz, stärkt Intuition, verscheucht negative Gedanken) BALDRIAN (öffnet die Tore zur Anderswelt), WEIHRAUCH (stellt die Verbindung zwischen der physischen und der feinstofflichen Welt her) etc. etc.
Aber ein paar Räucherstäbchen tun’s auch oder ein schönes Orchideenspray (https://healingorchids.de/livingtreeorchids-products/sprays.html)

Dann wollen wir natürlich in dieser Zeit auch das Orakel befragen, was das kommende Jahr für uns auf Lager hat.

Eine sehr einfache und inspirierende Legemethode ist der, in dem Taschenbuch von Banzhaf/Hemmerlein „Tarot als Wegbegleiter“ beschriebene „nächste Schritt“. (Erschienen bei Arkana für 8 Euro) Dazu braucht ihr dann noch Tarotkarten.

Eine feuerfeste Schale ist sinnvoll, falls ihr was den Flammen übergeben wollt und ein Gefäss mit Deckel (Schraubglas o.ä.), um die Visionen fürs Neue Jahr zu sammeln.

Falls ihr nun (wieder) Lust habt auf weitere Inspirationen, dann schaut einfach (wieder) rein in meinen Blog .

Alle, die schon abonniert haben, bekommen wieder automatisch in den 12 Tagen der RAUHNÄCHTE einen entsprechenden Link per Email zugesandt.
Und alle, die das auch wollen und noch nicht haben, können den Blog gerne noch  schnell (und natürlich kostenlos!!!) abonnieren.

Euch allen eine wahrhaft magische Zeit …

RITA

 

 

 

WAS WÄRE WENN . . .

… deine chronische Erschöpfung, deine Überempfindlichkeit, deine Depressionen, deine Angstzustände, deine Schlafstörungen, deine Kopfschmerzen, deine Sehstörungen, deine Rückenbeschwerden, dein Burn-Out, deine chronische Sinusitis, deine innere Unruhe, dein Konzentrationsmangel, deine Verpeiltheit alles eine Folge von falsch gelebter Händigkeit ist ?

Und was wäre, wenn deine falsch gelebte Händigkeit der Grund dafür ist, daß du immer und ewig das Gefühl hast, dein wahres Potential nicht wirklich leben zu können, deine Berufung nicht zu finden ?

                                                          Michelangelo’s David

Aufgrund meiner eigenen Betroffenheit (55 Jahre nichtsahnende Pseudo-Rechtshänderin mit diversen Beschwerden und nun seit 3 Jahren in der Rückschulung) und meinem Forscherdrang als Therapeutin folgend, verbringe ich nun schon seit einiger Zeit jede freie Minute damit, mich mit der nicht gelebten Linkshändigkeit und deren Folgen für das Wohlergehen zu beschäftigen. Ich lese alles, was mir zwischen die Finger kommt und bin „entsetzt“, was ich da alles entdecke.
Aber endlich Zusammenhänge zu erkennen, tut richtig gut !

                                      Bob Dylan

Laut aktueller Linkshänderforschung ist biologisch jede*r Zweite ein*e Linkshänder*in. Davon leben aber lediglich 8-12 Prozent der Menschen in Deutschland offiziell als Linkshänder*innen. Der Rest ist entweder umgeschult worden und weiß von seiner Linkshändigkeit, oder aber er gehört zu all denen, die fest davon überzeugt sind, Rechtshänder*innen zu sein, weil sie sich einfach sehr gut angepaßt haben an diese „rechte Welt“ und gar nicht auf die Idee kommen, daß sie eine falsche Händigkeit leben.


                                      Queen Elizabeth II.

Modellverhalten (d.h. wir schauen uns alles von anderen ab) ist ein wesentlicher Zug der Integration eines Wesens in die Gruppe seiner Altersgenossen. Es ist ein animalischer, grundlegender Instinkt, der unser Überleben sichert.

                                                         Beethoven

Und auch heute noch, wo Linkshändigkeit endlich sein darf, stellen sich viele linkshändige Kinder durch Nachahmungs- und Anpassungsverhalten an die rechtshändige Umwelt selbst auf die rechte Hand um, um nicht aufzufallen, um sich genauso wie alle anderen zu benehmen, um NORMAL (!) zu sein. Und so kommen oftmals weder Eltern noch Erzieher*innen auf die Idee, das Kind könnte Linkshänder*in sein.

Und leider kommt auch kaum ein Therapeut, welcher Richtung auch immer, mal auf die Idee, die Ursache für eine chronische und oftmals therapieresistente Erkrankung in der falsch gelebten Händigkeit zu suchen.


                                       Marilyn Monroe

Mittlerweile hat man sich in der Wissenschaft darauf geeinigt, daß die Händigkeit vererbt wird und nicht anerzogen ist. Das heißt, das Gehirn ist entweder rechtsdominant oder linksdominant angelegt. Ist dein Hirn von Geburt an rechtsdominant angelegt, ist die linke Hand deine dominante Hand und das linke Bein dein dominantes Bein. Machst du nun aber alles mit rechts, weil alle das so machen, dann wird das irgendwann Auswirkungen auf deinen Körper und deine Psyche haben.

Christopher Seed spielt auf einem Linkshänder-Piano

Es gibt einen Arzt in Göppingen – Hanns von Rolbeck – der schon seit 1981 Untersuchungen zu Linkshändigkeit macht. Bei ihm habe ich viele spannende Entdeckungen gemacht. Er schreibt:

…Das Hirn eines umgedrehten Linkshänders muss im Vergleich zu den Menschen, die ihre angeborene Händigkeit leben, viel mehr arbeiten, wenn derjenige eine körperliche, geistige oder emotionale Leistung erbringen will. Diese Mehrarbeit macht etwa ein Viertel der Kalorien aus, die er ißt. Wenn sie einen nicht gelebten Linkshänder unter ihren Kollegen haben, dann ist er abends erschöpft von der Arbeit, während sie mit den anderen noch munter zum Kegeln gehen. Im schlimmsten Fall hat er schon frühzeitig ein Burn-Out.

                                                                   Marie Curie

Er fand im Laufe der Jahre heraus, daß eine große Anzahl verschiedenster Symptome und Krankheitsbilder in einer nichtgelebten Linkshändigkeit ihren Auslöser hatten. Zum Beispiel: Bettnässen, Stottern, Nägelkauen, Schielen, chronischer Schnupfen, allergische Reaktionen, Gangunsicherheiten, Lese- und Rechtschreibschwäche, Rechenprobleme, ADS/ADHS, Störungen im Hormonhaushalt (zu viel Testosteron bei Mädchen), chronische Erschöpfung, Burn-Out, Suchtverhalten, erhöhte Fehlgeburtenrate, Herzinfarkt, Myomhäufigkeit…

Aber vor allem auch der Bewegungsapparat wird nach den Erfahrungen und Untersuchungen von Hanns von Rolbeck durch die „Verdrehung“ sehr beeinträchtigt, was Körperhaltung und Bewegungsmuster betrifft. Als Folge davon finden wir dann Kieferfehlstellungen, HWS-Probleme, Skoliosen, Fußfehlstellungen, Beckenschiefstand etc.


                                          Martina Navratilova

Das Thema LINKSHÄNDIGKEIT ist interessanterweise auch heute immer noch – bei vielen – sowas wie ein Tabu. Darüber spricht man nicht. Es ist einfach KEIN Thema !


                          Barack Obama

Es ist zwar seit den 80er Jahren in allen Schulen Deutschlands nicht mehr verboten, mit links zu schreiben, aber kaum jemand ist wirklich sensibilisiert, auf Zeichen einer angeborenen Linkshändigkeit bei Kindern zu achten, weil sie einfach so gut wie von der Bildfläche verschwunden ist. Dazu kommt die jahrhundertelange Diffamierung und Herabwürdigung von linkshändigen Menschen, die während der Nazizeit nochmals ein unglaubliches Hoch erfahren hat (Linkshänder wurden als abartig und pervers abgestempelt!), was bei meinen Großeltern und Eltern – bewußt oder auch unbewußt – dazu geführt hat, wirklich alles zu tun, um ihren Kindern und Enkeln das zu ersparen: die Angst, als Linkshänder*in erkannt zu werden. Heute weiß ich, daß mein „rechtshändiger“ Vater eigentlich Linkshänder war, aber darüber wurde Zeit seines Lebens niemals geredet.

Diese große uralte Angst, anders zu sein als die anderen, und deshalb verachtet und ausgeschlossen zu werden, sitzt noch tief im kollektiven Unbewußten, und macht es der mittlerweile erlaubten und salonfähig gewordenen Linkshändigkeit nicht unbedingt leichter, wieder in diese Welt zurückzufinden – zumindestens nicht überall. In den Städten wohl eher, als in noch sehr religiös geprägten ländlichen Gegenden.


                                      Paul McCartney

Wir müssen einfach sehen, daß es Zeiten gab, wo ein Ausschluß aus der Gemeinschaft den sicheren Tod bedeutet hat. Und diese archaische Angst „Wenn ich anders bin, als die anderen, werde ich aus der Gemeinschaft verbannt“ ist tief im Stammhirn verankert. Kommst du  beispielsweise aus einem kleinen katholischen Dorf, wo jeder jeden kennt, und ist in deinem Familiensystem Linkshändigkeit angelegt,  kannst du dir vorstellen, daß da eine tiefe Angst abgespeichert ist, „aufzufliegen“. Da mußt du wahrscheinlich tief graben, um deine eventuelle Linkshändigkeit zu finden. Und es darf dich nicht wundern, wenn du dabei mit viel kollektiv-systemischer Angst und Schmerz konfrontiert wirst.

Dazu fällt mir ein Traum ein, den ich vor einigen Jahren – noch zu meinen Rechtshänderzeiten hatte: 
„Ich werde mit meinem Kind aus der Dorfgemeinschaft verbannt, weil ich anders bin und die Menschen vor mir Angst haben. Mir ist bewußt, daß das den Tod für mich und mein Kind bedeutet – außer ich gehe in den Wald zu den Wölfen und „stelle mich ihnen“. Auf dem Weg dorthin muß ich mein Kind an einem sicheren Ort unter einem Baum zurücklassen. Dann gehe ich alleine ins Lager der Wölfe und lege dem Leitwolf meine linke Hand ins Maul. Und  plötzlich war da eine Leinwand, auf der in schneller Abfolge ein Bild (sowas wie Höhlenzeichnungen) nach dem anderen gezeigt wurde.“
Damals war mir dieser Traum ein großes Rätsel, aber aus heutiger Sicht macht er ganz viel Sinn für mich.

                                                                    Kurt Cobain

Bei Hanns v. Rolbeck finden wir folgendes :

Unserer Gesellschaft der Rechtshändigkeit ist es über viele Jahrhunderte gelungen, den gleich großen Anteil an Linkshändern so zu unterdrücken, dass statistisch nur ein kleiner prozentualer Anteil übrig geblieben war. Selbst die wissenschaftliche Forschung war bisher auf diesen Minimalanteil fixiert und hatte mühsam versucht, dies zu begründen. Hinweise, dass dies nicht richtig ist, wurden nicht berücksichtigt. Die seitherigen Berechnungen, dass es nur z.B. 8 % Linkshänder gibt, wären nur zutreffend, wenn es sozusagen „Teil-Linkshänder“ und „ein bisschen Rechtshänder„ oder „doch eher noch mehr Linkshänder“ etc. geben würde. Aber: Die gibt es nicht! Beidhänder, wie es manche Menschen von sich behaupten, gibt es nun einmal auch nicht. Wie schön – mit beiden Händen gleichwertig sein, aber die Gene sind dagegen.
 Mit beiden Händen gleich „gut sein“, das geht nicht. Wer beidseits schreiben kann, 
wird in der Regel ein Linkshänder sein, der das rechtshändige Schreiben mühsam erlernt hat; 
ein Rechtshänder hätte keinen Grund dies zu tun.


                                     Picasso

Und Barbara J. Sattler schreibt in ihrem Buch „Der umgeschulte Linkshänder oder der Knoten im Hirn“:

… Die Umstellung der angeborenen Händigigkeit ist eine der massivsten Eingriffe in das menschliche Gehirn ohne Blutvergießen. Durch den bevorzugten Gebrauch der nicht dominanten Hand, besonders zum Schreiben, kommt es im Gehirn oft zu schwersten Störungen und Irritationen, die den Menschen individuell meist sehr belasten und Auswirkungen für sein ganzes Leben haben können.
Die Praxis zeigt überzeugend, daß gerade weil die Händigkeit des gesunden Menschen durch genetische Vorgänge für sein ganzes Leben festgelegt ist, jeder Versuch, sie nachträglich zu ändern, meist in schwere Schädigung des Betroffenen mündet.
… Durch diese – gegen die menschliche Natur – vorgenommene Umschulung kommt es nicht zu einer Umstellung der Dominanz im Hirn, sondern es kommt zu einer Überbelastung der nicht dominanten Gehirnhälfte und zu einer Unterbelastung der anderen und somit zu Übertragungsschwierigkeiten im Corpus Callosum, wodurch dann wahrscheinlich erst die verschiedensten Primärfolgen entstehen.
… Das Schreiben ist ein Vorgang höchster Komplexität und – wegen der Einbeziehung unterschiedlicher Gehirnfunktionen – eine der schwierigsten Leistungen, zu deren Bewältigung nur der Mensch sich entwickelt hat. Störungen der natürlichen zerebralen Abläufe durch die bevorzugte Benutzung der nicht dominanten Hand führen zu komplexen Funktionsstörungen, Hemmungen, Blockaden und Überlastungen des gesamten Gehirns.
… Die Umschulung der Händigkeit greift in Gehirnablaufprozesse störend und behindernd ein und zwingt den Menschen andauernd weit mehr Kräfte einzusetzen, um seine Intelligenz zu mobilisieren, als jemand, der seine ureigen Händigkeit leben kann. Die Intelligenz selbst wird nicht vermindert, jedoch ihre Manifestation gestört: zum Beispiel beim Formulieren und Ausdrücken der Gedanken, beim Abrufen von Lernmaterial in Schrift und Sprache … und so kommt es dauernd zu einem erhöhten Kräfteeinsatz von 30 % und mehr 

                                      Whoopi Goldberg

In dem Buch „Natürlich mit links“ von Marina Neumann steht folgendes :

… Die Umerziehung zwingt das Kind, seinen spontanen rechts-hemisphärisch gesteuerten Impuls, die linke Hand zu benutzen, zu unterdrücken. Stattdessen muss es auf die linke Gehirnhälfte umschalten. Daher muß ein Kind, das mit rechts schreiben lernt, jedes Mal zuerst umdenken, bevor es zu schreiben oder zu hantieren beginnt. Das führt in vielen Fällen zu einer verlangsamten Reaktion – einem typischen Zeichen unterdrückter Linkshänder.
… Die nicht dominante linke Gehirnhälfte wird durch die Umerziehung einseitig belastet beziehungsweise überlastet. Betroffene Kinder 
ermüden deshalb schneller und können sich nicht so gut konzentrieren
… 
Besonders überfordert wirkten die Kinder, die gleichzeitig rechtshändig ein Musikinstrument lernten
… 
die Umerziehung auf die rechte Hand bedeutet psychologisch gesehen eine Selbstentfremdung, die den Linkshänder von seinen Stärken und Begabungen abschneidet
… Wie sehr 
Stottern das Leben eines Menschen beeinträchtigen kann, wird eindrucksvoll in dem Film THE KING’S SPEECH dargestellt. Auch King George VI., der Vater von Queen Elisabeth II., war ein umgeschulter Linkshänder und hat nur dank der einfühlsamen jahrelangen Unterstützung durch seinen Sprachtherapeuten dieses Problem einigermaßen kompensieren können
… Viele umerzogene Kinder haben 
Kontaktschwierigkeiten. In der Schule sind sie oft Außenseiter, teilweise werden sie sogar 
gemobbtSie sind nicht in der Lage, locker mit Gleichaltrigen zu kommunizieren oder zu agieren. Von Ängsten und Gefühlen der Überforderung geplagt, sind sie angespannt und verkrampft und wirken auch so.
… Manche sind so 
hyperaktiv, dass sie kaum ruhig sitzen, zuhören und sich konzentrieren können. Durch solche Verhaltensauffälligkeiten und/oder Lernstörungen können sie dann recht schnell  auch bei den Lehrern unbeliebt werden.
… Viele umerzogene Linkshänder sind so stark von ihrer rechten Gehirnhälfte abgeschnitten, dass sie kaum noch Zugang zu ihren Gefühlen haben. Sie leben in einer Art 
chronischer Depression oder DauerresignationSie sind häufig so angespannt, daß sie nichts wirklich genießen können … Selbst elementare Bedürfnisse wie Hunger oder Durst nehmen sie manchmal nicht richtig wahr.
… Die Beziehung zum eigenen Körper und die Sicherheit im eigenen Körper können durch die Umschulung gestört werden. 
Ein positives Körpergefühl haben die wenigsten umerzogenen Linkshänder.
…Die Umerziehung kann auch die Bewegungskoordination der Betroffenen beinträchtigen. Deshalb betreiben viele von ihnen ungern Sport.
…Bei umgeschulten Linkshändern kann die Erfahrung, dauerhaft mit sich selbst identisch zu sein, gestört sein. Die Umerziehung auf rechts kann eine so starke 
Selbstentfremdung zur Folge haben, daß sie einem Selbstverlust gleichkommt. Nicht jeder entwickelt eine schwere Identitätsstörung, aber viele empfinden eine permanente innere Verunsicherung.
… 
Aus Mangel an einem eindeutigen Selbstgefühl orientieren sie sich viel zu sehr an anderen Menschen und identifizieren sich mehr mit deren Gefühlen, Entscheidungen und Interessen als mit den eigenen Bedürfnissen.

                                     David Bowie

Hanns von Rolbeck schreibt in dem Buch „Nicht gelebte Linkshändigkeit – nicht gelebte Potentiale“ :

… Unerkannte und nicht gelebte Linkshändigkeit führt über Jahrzehnte zu ständig unphysiologischen Bewegungsmustern, die in der Folge eine Verlagerung der Koordinationsstrukturen im Gehirn bewirken, ohne dass die übergeordneten Steuerungsvorgänge – die Befehlszentrale, der Befehl „zu tun“ – sich ebenfalls umstrukturieren, denn diese bleiben auf der rechten Großhirnhälfte lebenslang angesiedelt. Der unerkannte Linkshänder wird nun durch die Tätigkeit der rechten Hand das motorische Zentrum in der linken Hirnhälfte im Laufe der Zeit stärker fordern und dieses wird sich mehr entwickeln. Seine motorisches Zentrum für die linke Hand – nämlich in der rechten Hirnhälfte – wird andererseits dadurch eher brachliegen.


                                         Pelé

… Die Nichtverwendung der linken Hand führt zu einer Verwendung des rechten Auges als „Pseudoleitauge“ und das Standbein – das beim Linkshänder meistens das rechte Bein ist – wird auf die linke Seite verlagert. Die Folgen sind typischerweise Fußfehlstellungen, Knie- und Hüftgelenksschmerzen, Schmerzen im Bereich der gesamten Wirbelsäule und des Nackens mit nachfolgenden Nacken- und Hinterkopfschmerzen, Fehlfunktionen des Kauapparates, Schmerzen insbesondere der rechten Schulter und der rechten Hand

                                        Steve Jobs

… Kinder und Jugendliche, die ihre Linkshändigkeit nicht leben, neigen zu einer Körperfehlhaltung mit hängenden Schultern und oft etwas gesenktem Kopf. Die Folge ist dann eine Beckenkippung und -drehung und somit repräsentieren sie im Krankengut des Patienten mit vermeintlicher Beinlängendifferenz einen großen Anteil.


                                      Goethe

... Durch die Verwendung der rechten Hand muss bei diesen (linkshändig angelegten) Kindern nun das rechte Auge eine führende Rolle übernehmen, damit die Augen-Hand-Kontrolle ständig gewährleistet ist. Folglich müssen diese Kinder nun mit dem ursprünglich schwächeren Auge erkennen, werden den Kopf also nach rechts neigen, auch beim Schreiben, und gewöhnen sich in der Folge eine falsche Oberkörper- und Kopfhaltung an. Koordinationsstörungen sowohl im Lesen, Schreiben, bei Sport und Spiel sind die Folge. Diese Kinder sind dann oft ungeschickt, tollpatschig, stoßen sich an oder Gegenstände um, verletzen sich häufig odestürzen.



…Durch die Verwendung des nicht dominanten Auges als Leitauge beginnt das seine Linkshändigkeit nicht lebende Kind nach kurzer Zeit zu schielen. (*siehe PS: Winkelfehlsichtigkeit*) Da dieses Schielen meist nur im Nahbereich nachweisbar ist, fällt es bei den Routineuntersuchung der ersten Lebensjahre nicht auf, hat jedoch eine sehr große Bedeutung für die emotionale, geistige und körperliche Leistungsfähigkeit


                                          Robert Redford

… Ein weiteres Problem ergibt sich daraus, dass die Augen und ihre Funktion einen direkten Einfluss auf die Aktivität der Muskulatur im Kopf-Halswirbelsäulenübergang des Nackens haben, da die Nervenaktivität der Augenmuskulatur und der Muskulatur des oberen Nackens aus den gleichen Nervenkernen kommen. Wenn also die Augenmuskulatur durch Schielen fehlbelastet ist, verspannen sich in der Folge diese Nackenmuskeln. Es kommt zu Spannungskopfschmerzen und Kopffehlhaltungen. Eine weitere Folge hieraus können sein: Minderung der geistigen Leistungsfähigkeit, Denkstörungen, Wahrnehmungsstörungen, Gedankenflucht und Gedankenblockaden.

                                                                      Julia Roberts

… Desweiteren kann es durch die „Verdrehung“ zu Rücken-muskelverspannungen, Knie- und Sprunggelenks- sowie Fußschmerzen, Migräne, Kopfschmerzen, Tinnitus, Sehstörungen, Schwindel, Zahn- und Kiefergelenksfehlbelastungen, Gelenk- und Sehnenverletzungen im Sport durch Fehlspannungen kommen, und auch Skolioseentwicklungen können sich einstellen.


                                Maradona

… Nach meinen Untersuchungen sind als weitere Anzeichen der nicht gelebten Linkshändigkeit eine fehlende Sprachmodulation und Atemtechnik insbesondere beim laut Lesen oder Vortragen – im Vergleich zu reinen Rechts- oder Linkshandkindern – deutlich erkennbar.


                                      Gandhi

Etwas sehr Interessantes habe ich bei ihm auch über die nervige, oftmals therapieresistente chronische Sinusitis gefunden:

… Ein typisches Anzeichen der nicht gelebten Linkshändigkeit, vor allem bei Kindern, ist zum Beispiel eine chronische Nasen-nebenhöhlenentzündung, die dann in der Medizin als Symptom einer chronischen Entzündung interpretiert und durch Antibiotika erfolglos behandelt wird. Bei näherer Betrachtung sind sie jedoch Zeichen einer Überlastung des Gehirns durch die nicht gelebte Linkshändigkeit und den daraus resultierenden Nervenfehlschaltungen, die zu einer vermehrten Sekretproduktion der Schleimhäute in der Nasen-nebenhöhlen führen, ohne dass hier ein wirkliches Krankheits-geschehen vorliegt.

… Da das Gehirn im unbewussten und teilweise auch bewussten Bereich zu jeder Zeit eine genaue Vorstellung vom ganzen Körper hat und diesen hinsichtlich seiner Stoffwechseltätigkeit kontrolliert, wird bei einer Überlastung von Corpus Callosum und Brücke zwischen den Hirnhälften ein Teil der Informationsflut fehlgesteuert. Diese Anzeichen verschwinden zum größten Teil fast schlagartig, wenn dieses Kind sich auf seine Linkshändigkeit einlässt.

                                                                       Albrecht Dürer

Barbara J. Sattler :

…Umgeschulte Linkshänder sind ständig dazu gezwungen, mehr Aufwand und Energie zu investieren. Ihre psychischen und körperlichen Reserven sind also schneller verbraucht. Trotzdem müssen Sie ähnliche Leistungen wie nicht umgeschulte Kinder verbringen. Diese Überbeanspruchung des Körpers kann sich in verschiedenen vegetativen Folgen äußern, wie z.B. Schweißausbrüche, Lidflattern, Muskelzuckungen und Ticks, Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Zusätzlich haben sie oft emotionale Probleme und entwickeln neurotische oder psychosomatische Störungen. Natürlich gibt es keine für umgeschulte Linkshänder typische Neurose oder psychosomatische Symptome, vielmehr hängt es von der Veranlagung des Menschen ab. Der eine neigt zu Magengeschwüren, der andere zu Kreislaufstörungen, andere bekommt Kopfschmerzen und Migräne. Das gefährliche an diesen neurotischen Störungen ist, dass den umgeschulte Linkshändern meist die Ursache ihrer Probleme nicht bewusst ist, oft ist die Umschulung selbst schon lange vergessen bzw. überhaupt nicht bewußt. Und es werden dann oftmals jahrelang viele andere Gründe gesucht und von einer Therapie zur nächsten gewechselt in der Hoffnung auf Hilfe.

                                                                        Napoleon

Hanns v. Rolbeck:

… Wenn beide Elternteile rechts leben, weil sie um ihre Links-händigkeit nicht wissen, werden sie ihre Kinder mit großer Wahrscheinlichkeit zum Rechtshänder erziehen. Oder das Kind erzieht sich selbst durch Nachahmung aufgrund seiner Spiegelneuronen zum Rechtshänder. Geringer ist hier die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind so viel Eigendynamik entwickelt, dass es seine Linkshändigkeit durchsetzt.
… Der blockierende Effekt der Umgebungssituation sowie das Vorbild der meistens rechtshändig agierenden Vorbilder (Eltern, Geschwister, Erzieher, Lehrer…) führen dazu, dass unbewusst die Rechtshängigkeit systematisch antrainiert wird und die eigentliche Linkshändigkeit somit nicht erkennbar wird
… In der Konsequenz wird ein linkshändiges Kind, das in einer „Rechtshänderwelt“ aufwächst, seine eigentliche Linkshändigkeit eventuell überhaupt nicht wahrnehmen, da es ihm an Vorbildern und entsprechenden Reizen fehlt. Andererseits nimmt es die Umwelt gleichzeitig durch seine Spiegelneuronen – die Fähigkeit des Gehirns, das Verhalten des Gegenübers direkt übernehmen zu können – wahr und wird die gesehenen Situation und Bewegungen sowie alle relevanten Verhaltensmuster unbekümmert einspeichern, also ein Pseudo-Rechtshänder werden
                                      

… Musikspielen und Musikhören führt zu einer Verbesserung der Hirnleistung insbesondere in der Motorik – die für die unerkannten Linkshänder in der Phase der Umstellung so enorm wichtig ist.

… Im Rahmen einer Rückschulung zur Linkshändigkeit wird in erstaunlich kurzer Zeit die wirkliche Fähigkeit der linken Hand „wieder gefunden“ und das Zutrauen zu ihr entwickelt.


                                        Keanu Reeves

… Die große Verbindung zwischen den Hemisphären, das Corpus Callosumdient der Weiterleitung der Informationen von Augen und Ohren. Die Motorik, also die Bewegung des Menschen wird durch die Brücke weitergeleitet. Während nun die Oberarme und die Schultern sowie der restliche Muskelapparat jeweils von Anteilen beider Gehirnhälften gesteuert werden, kommt die Nervenversorgung zur Steuerung der Unterarme und Hände nur von der gegenseitigen Hirnhälfte (Schreiben!).


                                        Morgan Freeman

…Die meisten Linkshänder*innen leben zumindest in einem Teil ihres Lebens als Pseudo-Rechtshänder und gewöhnen sich eine Reihe von „falschen“ Bewegungsmustern an, die dann auch ihre Spuren in deren Gehirn hinterlassen. Durch die so entstehenden, eigentlich nicht korrekten Bewegungsmuster, kommt es dazu, dass Linkshänder oft recht geschickt mit beiden Händen arbeiten oder schreiben können und sich in der Folge oft fälschlicherweise als Beidhänder bezeichnen. 

Das Gehirn gibt bei Linkshändern – ob sie nun als solche leben oder unerkannte Linkshänder sind – die Informationen aus der Umwelt in anderen Gehirnarealen ab als bei Rechtshändern. Dies führt in der Folge zu einer Problematik der Gesamtkoordination und der Sinneswahrnehmung, was sich dann bei der Interaktion Gehirn, Gefühl und Körper zeigt. Diese Menschen haben oft eine gestörte Raum- und Zeit-Koordination, sie neigen deshalb auch gehäuft zu Unfällen.


                            Rachmaninoff

Werfen wir nun noch einen kurzen Blick auf unsere „links-kulturellen“ Prägungen:

Im Mittelalter setzten die Könige ihre Günstlinge zu ihrer Rechten, während links die Bastarde und deren Söhne saßen. Hexen erkannte man seinerzeit an der Tatsache, dass sie sich mit der linken Hand bekreuzigten. Der Teufel war darin zu erkennen, dass er mit der linken Hand die Geige spielte.
Auf Gemälden mit Darstellung des Jüngsten Gerichts befinden sich rechts das Paradies und links die Hölle.
Bis heute wird in der Kirche für rituelle Handlungen wie Segnung oder Handauflegen vorzugsweise der Gebrauch der rechten Hand gelehrt. Noch zu meiner (katholischen) Kinderzeit saßen die Jungs und Männer im rechten Kirchenschiff und die Mädchen und Frauen auf der linken Seite.
In der islamischen Welt galt/gilt die linke Hand als die unreine Hand, da sie für das Reinigen der unteren Körperregionen zuständig war/ist, während die rechte Hand zum Essen, zur Begrüßung, zum Gebet und Waschen der oberen Körperregion benutzt wurde/wird.

                                                                        

Wir könnten uns ja mal ein Beispiel an der asiatischen Kultur nehmen. Hier wird keine Wertung von Links/YIN und Rechts/YANG vorgenommen: das YIN (der Mond, das Weibliche) kann ohne das YANG (die Sonne, das Männliche) nicht existieren und umgekehrt. Das eine ergänzt das andere. Viele Asiaten begrüßen sich immer noch, indem sie beide Hände in der Mitte des Körpers zusammenführen. Hier braucht es kein „schönes“ Händchen bei der Begrüßung.

                                            Annie Lennox

In unserer rechts dominierten Leistungsgesellschaft gibt es bislang für Linkshänder*innen wenig Anreize, ihre Linkshändigkeit zu leben. Mal ganz abgesehen von den Negativprägungen, die leider noch in vielen Köpfen rumspuken, ist alleine schon der Haus- bzw. Berufsalltag mit all den Rechtshändergeräten eine große Herausforderung.

Auf den ersten Blick wäre es jedenfalls einfacher, sich anzupassen und alles von Anfang an mit rechts zu machen, wie alle es tun. Das sieht erst einmal nach weniger Problemen im Alltag aus. Die Sache hat nur leider leider einen ganz ganz großen Haken, der dringend ins allgemeine Bewußtsein gehört:

Diese „Anpassung“ geht niemals spurlos an uns vorbei.

Kein linkshändiges Kind kann sich in seiner Persönlichkeit und Begabung wirklich frei entfalten beziehungsweise sich überhaupt finden, wenn es seine Linkshändigkeit nicht lebt. Jede*r umgeschulte Linkshänder*in lebt unfreiwillig in einer Art Persönlichkeitsspaltung. Man lebt in einem Dauerstress, den man nicht richtig abbauen kann. Das raubt dem Körper viel Energie und kann – früher oder später – die verschiedensten Krankheitssymptome auf allen Ebenen hervorrufen.

                                                      Churchill

Und als ein weiteres Phänomen der unterdrückten Linkshändigkeit können wir finden, daß manche Menschen (vor allem Männer) ihre angeborene Rechtshirndominanz (unbewußt) völlig abspalten bzw. unterdrücken. Sie denken und verhalten sich dann extrem linkshirnig rational, so daß sie das krasse Gegenteil von dem zum Ausdruck bringen, was sie eigentlich sind. Für sie zählt dann nur noch die Naturwissenschaft. Nur was rational beweisbar ist, wird anerkannt. Gefühle und Intuition werden als völliger Quatsch und Humbug abgetan. Hier finden wir auch die Widerspruchsgeister par excellence: Immer alles besser wissen und gegen alles sein!

Wie heißt es doch so schön :
Die größten Kritiker der Elche sind meistens selber welche“  😉

                                      F.J. Strauß

Ich stelle mir mittlerweile wirklich die Frage, warum bisher weder in der Wissenschaft, der Schulmedizin, der Alternativmedizin, noch in der Energiemedizin, der Psychologie und der Pädagogik die Bedeutung dieser Händigkeitsthematik erkannt wurde bzw. warum keiner recht gewillt ist, dort hinzuschauen??? Mit dem Wissen, daß 50 Prozent der Menschen potenzielle Linkshänder*innen sind, die Händigkeit genetisch bedingt ist und sich bei nicht gelebter Linkshändigkeit enorme Leistungseinbußen in Gehirn und Körper ergeben, wäre es doch dringend notwendig für alle therapeutisch, medizinisch, energetisch und pädagogisch arbeitenden Menschen sich für diese Thematik zu sensibilisieren. Alleine schon, um all den verzweifelten Menschen, die schon lange auf der Suche nach Heilung für irgendwelche chronischen und nicht therapierbaren Erkrankungen sind, und die eventuell von dieser Problematik betroffen sind,  wieder Hoffnung auf Heilung zu geben . . .
… und allen Kindern dieselbe Chance, ihr wirkliches Potential zu entwickeln !!!

                                       Mozart

Es gibt zum Glück einen Lichtblick für alle „Verdrehten“. Eine Rückschulung auf die dominante, linke Hand ist jederzeit möglich. Klar – je früher, desto besser – aber es ist niemals zu spät „nach Hause“, das heißt zu sich Selbst, zurückzukehren.



Hier einige glückliche Statements von Menschen, die sich getraut haben, diesen Schritt zu tun:

  • mehr Leichtigkeit
  • mehr Selbstwertgefühl
  • mehr Selbstakzeptanz
  • mehr Lebensfreude
  • mehr Selbstvertrauen
  • fühle mich selbstbestimmter
  • der Knoten im Kopf wird merklich weniger
  • ich kann mich besser artikulieren
  • endlich Selbst-Liebe
  • mehr Vertrauen zum Leben
  • das Gefühl mit angezogener Handbremse durchs Leben zu fahren ist weg
  • endlich morgens ein Gefühl von Ausgeschlafensein und Lust auf den Tag
  • ich sitze jetzt am Steuer meines Lebens
  • meine Persönlichkeit ist stabiler geworden
  • ich habe mich weiterentwickelt
  • es fällt mir leichter Abläufe zu erkennen und in Worten auszudrücken
  • in meinem Kopf ist alles strukturierter geworden
  • meine Versagensangst wird immer weniger
  • ich kann mich viel besser konzentrieren
  • diese lähmende Müdigkeit ist weg
  • mein Gedächnis ist viel besser geworden
  • kann mich emotional besser zum Ausdruck bringen
  • bin toleranter geworden
  • habe das Gefühl endlich in MEINEM Körper angekommen zu sein
  • kein Bedürfnis mehr nach Alkohol und Nikotin
  • kann besser mit meinen Gefühlen umgehen
  • habe aufgehört mit Nägelkauen
  • mehr Klarheit im Kopf
  • mehr im Hier und Jetzt
  • fühle mich ausgeglichener
  • kann endlich meine Belastungsgrenze deutlich spüren und gehe nicht mehr über meine Grenzen
  • kann leichter bei mir bleiben und denke nicht mehr, ich muß es allen Recht machen
  • kann mich jetzt besser für mich und meine Bedürfnisse einsetzen
  • kann rechtzeitig Ruhepausen einhalten
  • habe endlich meine Berufung gefunden
  • kann endlich spüren, was ICH wirklich will . . .

Ich habe keine Ahnung wielange es noch dauern wird, bis es das normalste der Welt sein wird, Linkshänder*in zu sein, und diese „rechte“ Welt eine beidseitige Welt sein wird, in der links und rechts endlich gleichwertig besetzt sind. Aber ich glaube, daß es einhergehen wird mit der Balance des Weiblichen, des YIN und des Männlichen, des YANG in uns und in dieser Welt. Die Übergewichtung des Männlichen, des „Rechten“, des Rationalen, des Leistungsdenkens und der Wissenschaftsgläubigkeit hat dazu geführt, daß diese Erde dabei ist, ins völlige Burn-Out, in die absolute Katastrophe zu rasen. Wenn wir es jetzt nicht – alle zusammen – schaffen, aus diesem Leistungswahnsinn, aus diesem Konsumzwang „Immer weiter – immer mehr“ und der damit verbundenen Zerstörung der Natur und ihrer Ressourcen auszusteigen und wieder verstärkt anfangen, weibliche Qualitäten (Linkshänderqualitäten;-) wertzuschätzen, um einen Gegenpol zu aktivieren, dann haben unsere Kinder und Enkel definitiv schlechte Karten.
Wie gut tut es da,  zu sehen, daß die Jugend weltweit dabei ist sich ganz vehement für das Schicksal der Erde und für ihre eigene Zukunft auf dieser Erde einzusetzen.


Und weil heute der Weltlinkshändertag ist wünsche ich allen Linkshändern einen very very 

HAPPY LEFTHANDERS DAY

Erinnern wir die Welt daran, daß es uns gibt  &
daß wir viel mehr sind, als es scheint

Rita



PS: Alle abgebildeten Personen sind Linkshänder

PS: Liebe Eltern, denkt daran: Ist euer Kind Linkshänder*in, dann muß einer von euch auch Linkshänder sein, auch wenn ihr beide als Rechtshänder lebt!!!

Literatur :

Marina Neumann :  Natürlich mit Links  (Das empfehlenswerteste Buch für den Einstieg in die ganze Linkshänderthematik !)

Frank Steinkopf : Schritt für Schritt mit Links ins Glück
Barbara J. Sattler :  Der umgeschulte Linkshänder und der Knoten im Hirn
Mühlhäuser/ v.Rolbeck : Nicht gelebte Linkshändigkeit – nicht genutzte Potentiale

Adressen für Linkshänderberatungen  findet  man hier :
www.linkshaenderforum.org

Einmal im Monat gibt es in Berlin bei Marina Neumann einen offenen Abend für Linkshänder in der Rückschulung. Infos unter : www.linkerhand.de

Bildquellen:
www.wikipedia.org
www.unsplash.com

                                                                       Bill Gates

(*) Anmerkung zur Winkelfehlsichtigkeit:
Bei einer Winkelfehlsichtigkeit (Heterophorie) können sich beide Augen nicht exakt auf den jeweils angeblickten Objektpunkt ausrichten. Wenn diese Abweichungen dauerhaft nicht mehr ausgeglichen werden können, hat dies eine permanente Überanstrengung und Verspannung der Augenbewegungsmuskeln zur Folge. Dadurch können nicht nur viele Sehprobleme, sondern auch viele Folgebeschwerden entstehen. Winkelfehlsichtigkeit ist keine Krankheit und deshalb wird von Augenärzten nur selten geprüft, ob dies die Ursache für vorliegende Beschwerden sein könnte. In der Regel reguliert der geschulte Optiker die Winkelfehlsichtigkeit mit Hilfe einer Prismenbrille. Diese bringt vielen Erleichterung, aber manifestiert diese Fehlsichtigkeit auch, denn die Ursache wird damit ja nicht behoben.
Interessanterweise ähneln die Symptome der Winkelfehlsichtigkeit den Symptomen, die ein umgeschulter Linkshänder aufweist, und es gibt mittlerweile Erfahrungsberichte, daß bei einigen Kindern die Winkelfehlsichtigkeit im Laufe der Rückschulung auf die angeborene linke Hand verschwand. Was den Verdacht sehr nahe legt, daß es erst durch die falsch gelebte Händigkeit zu dieser Winkelfehlsichtigkeit gekommen ist.